21Okt/20

What is wrong with (higher) education?

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Ich glaube, Clark Quinn habe ich hier schon eine Weile nicht mehr verlinkt. In diesem Beitrag spricht er drei Punkte an, in denen die meisten Hochschulen aus seiner Sicht besser werden müssen:

„… three pillars I think create a valid learning offer:
– a killer learning experience,
– being a partner in your success,
– and developing you as an individual.“

Hier noch ein kurzer Teaser, der andeutet, an was Clark Quinn bei der „killer learning experience“ denkt: „My short (and admittedly cheeky) statement about education is that they’re wrong on two things, the curriculum and pedagogy, other than that they’re fine. Most universities aren’t doing a good job of curriculum, focusing on knowledge instead of skills.“
Clark Quinn, Learnlets, 20. Oktober 2020

Bildquelle: Nathan Dumlao (Unsplash)

21Okt/20

Universität Bonn sucht wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in für den Aufbau und Betrieb eines E-Assessment-Service

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

An der Universität Bern soll ein E-Assessment-Service aufgebaut und bereitgestellt werden, der die Durchführung von Openbook-Prüfungen auf studentischen Endgeräten vor Ort ermöglicht. Als erste Maßnahme ist die Entwicklung und Inbetriebnahme eines ILIAS-E-Assessmentsystems vorgesehen. Für den Aufbau dieses Services und die Entwicklung des E-Assessmentsystems sucht die Universität Bern zum 01.01.2021 eine fachverantwortliche Person. Die Stelle ist vorerst befristet bis 31.12.2022, mit Aussicht auf Verlängerung. Die Bewerbungsfrist endet am 15.11.2020.

20Okt/20

Learning theories timeline: key ideas from educational psychology

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Eine schöne Idee und Umsetzung: 50 Modelle und Veröffentlichungen, die der Autor dem Stichwort „educational psychology“ zugeordnet hat, angeordnet auf einem Zeitstrahl, der von 1885 (Ebbinghaus!) bis in die Gegenwart reicht, und farblich nach neun Lerntheorien kodiert ist. Natürlich hat die Sammlung viele Lücken, und man sucht viele Namen vergeblich; aber die findet man vermutlich bei Donald Clark („100 learning theorists“).
Jonathon Thomas, myBRAINisOPEN, 16. Oktober 2020

20Okt/20

Einladung zum Online-Event am 26.10.20: Förderung mediendidaktischer Kompetenzen von Lehramtsstudierenden

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Im zweiten Online-Event der Veranstaltungsreihe zum aktuellen Themenspecial „Digitale Medien im Lehramtsstudium“ geben Jun.-Prof. Dr. Sarah Lukas und Jun.-Prof. Dr. Andreas Lachner am 26.10.20 um 14 Uhr einen Einblick in das Projekt TPACK 4.0. In dem Projekt wird eine integrierte und standortübergreifende Medienbildung von Lehrkräften in der ersten Phase der Lehrerbildung etabliert, um Lehrkräfte fit für die didaktisch sinnvolle Nutzung digitaler Medien im fachbezogenen Unterricht zu machen.

20Okt/20

Neues fnma Magazin erhältlich + Call for Papers für die nächste Winterausgabe

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Das neue fnma (Forum Neue Medien in der Lehre Austria) Magazin mit dem Schwerpunkt „Hoppalas und Kuriositäten in der digitalen (Hochschul-)Lehre“ ist seit dem 08.10. im Handel erhältlich. Für die Nachfolgerausgabe im Dezember ruft das Magazin außerdem zu neuen Beiträgen auf. Im Fokus steht das Thema „Kollaboration im virtuellen Raum“, Einsendeschluss ist der 10.12.20.

19Okt/20

Fakten, Fakes und Fiktion: Die wahre Herausforderung nach Corona

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Ob KI, also Künstliche Intelligenz, die „wahre Herausforderung“ für das System Hochschule darstellt, darüber mag man trefflich diskutieren. Aber wenn KI dazu führt, bestehende Strukturen und Prozesse zu verändern oder gar zu überwinden, kann man das nur begrüßen. Die Autorin schreibt, dass durch KI die Unterscheidung zwischen „Fakten, Fakes und Fiktionen“ zukünftig immer schwieriger wird. Das leitet über zur Frage, wie man dann die Originalität (menschlicher) akademischer Leistung erkennen und prüfen kann – also die Plagiats-Debatte weiter gedacht. Das schließlich führt im Artikel zu Empfehlungen, in denen ich mich schließlich auch wiedererkenne, zum Beispiel:

„Das Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten wird auch weiterhin eine wichtige Kompetenz sein, die die Studierenden während ihrer Studienzeit erwerben sollten. Jedoch ist der Kompetenzerwerb nur noch dann sinnvoll überprüfbar, wenn rein deskriptive und synthetisierende, auf vorhandene Literaturquellen bezogene Arbeiten vermieden werden. Die Aufgabenstellungen für wissenschaftliche Arbeiten müssen zukünftig auf projekt- und problembasierte Fragestellungen ausgerichtet sein, die mehr kreative Eigenleistungen der Studierenden erfordern, welche nicht mehr durch KI gelöst werden können. Die Problemlösungskompetenz muss somit zukünftig noch stärker im Fokus stehen.“
Anja Wiebusch, Hochschulforum Digitalisierung, 5. Oktober 2020

Bildquelle: Hochschulforum Digitalisierung

16Okt/20

CLC Video CLC20 DA – Teaser 2: Laura Krsnik vom Gastgeber Merck

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Das nächste Corporate Learning Camp am 29./ 30. Oktober wirft seine Schatten voraus. Hier ein kurzes Interview mit Laura Krsnik, Head of Global Learning bei Merck und Gastgeberin des virtuellen Camps. Das Lernen in Zeiten von Corona, so ihre Botschaft, wird immer individualisierter und digitaler werden.
Kilian Schmelmer, Interview mit Laura Krsnik, Corporate Learning Community, 15. Oktober 2020

16Okt/20

university@LEARNTEC bietet im November 2020 vier kostenlose Webinare an

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Vom 09. bis 12. November 2020 startet die zweite virtuelle LEARNTEC Themenwoche, die ganz im Zeichen der digitalen Hochschule steht. In vier kostenlosen online Sessions mit Best-Practice-Beispielen und Diskussionsrunden mit Branchenexperten können sich die Teilnehmer/innen fortbilden und virtuell untereinander austauschen. Den Auftakt dazu macht am 09. November das Webinar „Lehren im Jahr 2030“.

16Okt/20

Fullstack-Entwickler/in mit Schwerpunkt auf Learning Management Systems an der PH St.Gallen gesucht

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Das Institut „ICT & Medien“ der Pädagogischen Hochschule St. Gallen (PHSG) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Fullstack-Entwickler/in mit dem Schwerpunkt Learning Management Systems. Die Stelle (40-100%) ist unbefristet und eine Aufteilung des Pensums (auf möglichst zwei Personen) kann vereinbart werden. Der Arbeitsort befindet sich vorwiegend in Rorschach, es besteht jedoch die Möglichkeit auf Home-Office. Bewerbungen können bis zum 23. Oktober 2020 eingereicht werden.

15Okt/20

Einladung zum Online-Event am 19.10.20: Herausforderungen und Perspektiven der Digitalisierung in der Lehrkräftebildung

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Zum Auftakt der Online-Veranstaltungsreihe des aktuellen Themenspecials „Digitale Medien im Lehramtsstudium“ geben Prof. Dr. Katharina Scheiter und Prof. Dr. Christian Spannagel im ersten Online-Event am 19. Oktober 2020 um 14 Uhr einen Einblick in aktuelle Diskussionen zur Digitalisierung in der Lehrkräftebildung an deutschen Hochschulen. Außerdem stellen sie vor, welche Rolle digitale Medien in der fachspezifischen Ausbildung von Lehramtsstudierenden einnehmen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!