08Aug/18

Mixed Reality: A Revolutionary Breakthrough in Teaching and Learning

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Im Mittelpunkt dieser Fallstudie der Case Western Reserve University in Cleveland steht Microsoft’s HoloLens. Studierende in der Anatomie lernen hier nicht an mehr Kadavern, sondern nutzen die Möglichkeiten von Augmented, Virtual und Mixed Reality. Die Beteiligten sind begeistert. Die Vorteile des neuen Lernens liegen in der medizinischen Ausbildung auf der Hand. Von Herausforderungen ist nicht die Rede. Aber die Autorin versucht immerhin, einen Bogen zu spannen:

„Anatomy represents just one example of the extraordinary potential for learning through MR. It is time to start to think of new ways to utilize this technology, and other such future developments, for teaching and learning. Classroom designs will change, perhaps even becoming empty rooms for holograms to fill. Instructional designers will have a brand-new palette to work with for presenting new and fascinating student experiences. Online learning will have a meaning entirely different from the physical distance it often represents today. Demonstrative learning is a reality.“

Sue Workman, EDUCAUSE Review, 30. Juli 2018

Bildquelle: Case Western Reserve University

07Aug/18

Content kuratieren als Aufgabe der Personalentwicklung

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

In diesem Interview geht es munter hin und her: das Internet als Ressource, Flatrates von Kursanbietern, Pflichtkurse für Compliance-Themen und Blended Learning als „Königsweg“ des Lernens. Das Stichwort „Content Curation“ bildet zwar den Aufhänger, geht hier aber leider unter bzw. wird zur „alten“ Kompetenz von Personalentwicklern, die ihren Markt kennen. Und der umfasst jetzt halt auch Online-Angebote.

Vielleicht ist es sinnvoller, das Stichwort einmal aus Sicht des Mitarbeiters durchzuspielen: Er/ Sie hat seine/ ihre Agenda und Themen auf dem Radar und ist in der Lage, interne wie externe Quellen (Plattformen, Netzwerke) zu nutzen, um sich kurzfristig zu informieren und kontinuierlich auf dem Laufenden zu bleiben. Dazu können auch längerfristige Lernziele gehören. Sie können zudem aktiv Inhalte aus verschiedenen Quellen kuratieren und die Ergebnisse anderen Nutzern zur Verfügung stellen. Dabei nutzen sie die technischen Möglichkeiten (Hashtags, Alerts, RSS etc.), um die Informationen in ihre Nutzungsroutinen und Arbeitsprozesse zu integrieren.

Nur am Rande: Dieses CHECK.point eLearning-Special „Content kuratieren“ umfasst vier Beiträge. Entweder gibt das Thema aus Anbietersicht nicht mehr her oder wir stecken noch im Sommertief.
Interview mit Britta Kroker, CHECK.point eLearning, 6. August 2018

Bildquelle: Fahrul Azmi (Unsplash)

06Aug/18

Hey, Alexa, Should We Bring Virtual Assistants to Campus? These Colleges Gave Them a Shot

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Die hier beschriebene Entwicklung ist mehr unter gesellschaftspolitischen als unter didaktischen Gesichtspunkten interessant. Es geht um amerikanische Hochschulen, die Amazons Echo Dots in das Campus-Leben integrieren. „A next-level chatbot“, heißt es. Doch noch kann Alexa nicht viel. Aber solche Initiativen bringen technologische Entwicklungen in den studentischen Alltag, machen sie zu Forschungsobjekten, setzen Fantasien für die Interaktionen zwischen Lehrenden und Studierenden frei – und könnten sogar wichtige ethische Fragestellungen zum Thema machen. Aber so weit geht der Artikel dann doch nicht.
Lindsay Ellis, The Chronicle of Higher Education, 2. August 2018

Bildquelle: FASTILY (Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0)

06Aug/18

[publication] Practical Usage of OER Material in the EFL Classroom #OER #reseach #OpenEducation

Quelle: Sandra Schön Autor: sansch

We did a publication about „Practical Usage of OER Material in the EFL Classroom“ and give an overview about daily barriers when you try to use OER in classrooms. The findings are for sure interesting.

Abstract:

In this research work, we want to follow the idea of using open educational resources (OER) in a classroom to gather practical experiences. The topic of our choice is English as a foreign language (EFL), because in our opinion a lot of teaching content should be available. The preparation of the lectures, as well as the final lecturing, is described to understand how OER can be used in the EFL classroom. The feedback of the pupils and the lessons learned point out that there are more obstacles than expected, mainly because of the strict copyright law in German-speaking Europe.

[Full Chapter @ Book Homepage]

 

[Full Chapter @ ResearchGate]

Reference: Maria Haas, Martin Ebner and Sandra Schön (July 18th 2018). Practical Usage of OER Material in the EFL Classroom. In: Núria Llevot & Olga Bernad Cavero (Ed.) Advanced Learning and Teaching Environments, IntechOpen, pp. 123-136 DOI: 10.5772/intechopen.72452. URL: https://www.intechopen.com/books/advanced-learning-and-teaching-environments-innovation-contents-and-methods/practical-usage-of-oer-material-in-the-efl-classroom

03Aug/18

Kompetenzentwicklung im Online-Studium der SIBE

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Wenn man einmal den Aufhänger dieses Gesprächs – das Online-Studium an der Steinbeis-Universität – außen vor lässt, bleiben einige interessante Anmerkungen zur Kompetenzentwicklung, für die ja John Erpenbeck wie kein Zweiter steht. So zum Beispiel seine  Einschätzung der Frage der Bewertung und Zensierung von Kompetenzen „als eine der großen Zukunftsfragen der Kompetenzentwicklung“. Und die abschließende Verknüpfung von Kompetenzen und Werten (22:35 Min.)
Fernstudium-Infos.de, Interview mit John Friedrich Erpenbeck und Wolf Georg Tews, YouTube, 31. Juli 2018

Bildquelle: YouTube

02Aug/18

Öffentliche Bibliothek als Bildungsplattform – OER für Lernteams in der Stadtbibliothek Köln

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Die Bibliothek als Lernort, das ist jetzt eigentlich noch keine Nachricht. Aber es geht um Online-Kurse und um Menschen, die sich zum Lernen und zum Austausch über eben diese Kurse in der Bibliothek verabreden. Okay, Stand heute können sie sich nur in der Stadtbibliothek Köln verabreden. Aber das wird hoffentlich nicht lange so bleiben.

„Bei der re:publica 2018 stellten Philipp Schmidt vom MIT Media Lab und Bettina Scheurer von der Stadtbibliothek Köln in der Session „Fanclub Öffentliche Bibliotheken“ gemeinsam die Idee der Learning Circles in Öffentlichen Bibliotheken vor, die auf dem Konzept der von Philipp Schmidt gegründeten P2P-University basiert. Die Stadtbibliothek Köln bietet inzwischen eine Adaption des Konzeptes für „Lernteams“ innerhalb der Bibliothek an. Im Interview mit OERinfo sprechen sie über die Umsetzung von Lernen in „Lernteams“ in der Stadtbibliothek Köln.“
OERinfo – Informationsstelle OER, YouTube, 28. Juli 2018

Bildquelle: re:publica 2018

01Aug/18

Zwei Stellen als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in am Learning Lab der Universität Duisburg-Essen ausgeschrieben

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Für den Campus Essen werden zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Learning Lab der Fakultät für Bildungswissenschaften zwei wissenschaftliche Mitarbeiter/innen in Vollzeit und befristet auf vier Jahre gesucht. Die Stellen umfassen die Themen Lerninfrastrukturen und offene Bildungsressourcen sowie Erwachsenenbildung, wobei eine davon für Doktorand/innen oder Post-Docs ausgeschrieben ist. Eine Bewerbung ist noch bis zum 06. September 2018 möglich.

01Aug/18

7 Things You Should Know About Open Education: Practices

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Ich habe diese EDUCAUSE-Serie etwas aus den Augen verloren, aber es gibt sie noch. Hier wird im bewährten Format auf zwei Seiten erklärt, was hinter „open educational practices“ (OEP) steckt. Wichtige Stichworte sind: „a commitment to learner-driven education“ und „new approaches to co-creating knowledge“. Aber es gibt natürlich auch eine Definition:

OEP, das bedeutet „the use/reuse/creation of OER and collaborative, pedagogical practices employing social and participatory technologies for interaction, peer-learning, knowledge creation and sharing, and empowerment of learners”.

Im gleichen Format ist übrigens auch „7 Things You Should Know About Open Education: Content“ erschienen (via Feierabendbier).
Cable Green u.a., EDUCAUSE Learning Initiative (ELI), 12. Juli 2018