06Sep/22

Call for Papers für die LEARNTEC 2023

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Im Jahr 2023 feiert die LEARNTEC ihre 30. Ausgabe. Vom 23. bis 25. Mai 2023 findet Europas größte Veranstaltung für digitale Bildung wieder vor Ort in der Messe Karlsruhe statt. Dazu wurde nun ein Call for Papers veröffentlicht: Interessierte haben die Möglichkeit, eigene Ideen und Vorschläge zu Vorträgen, Themen und Referentinnen und Referenten für den LEARNTEC Kongress und das Fachprogramm auf der Messe (AR/VR und Hochschule) einzubringen. Einsendeschluss ist der 13. Oktober 2022.

05Sep/22

Call zum ZFHE-Themenheft (18/3) „Hochschulbildung der Zukunft“

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Ein neuer Call for Papers der Zeitschrift für Hochschulentwicklung (ZFHE) ist veröffentlicht. Für das nächste Themenheft (18/3) im Oktober 2023 werden Beiträge zum Thema „Hochschulbildung der Zukunft“ gesucht. Diese können bis zum 31. Mai 2023 in deutscher oder englischer Sprache eingereicht werden. Herausgeber/innen des Themenhefts sind Christian Wassmer, Katharina Sommer, Elena Wilhelm und Carole Probst.

29Aug/22

Lehren und Lernen mit digitalen Medien: Veranstaltungshinweise für September 2022

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Es ist wieder soweit: der beliebteste Konferenz- und Tagungsmonat steht vor der Tür. Nach der Sommerpause steigt im September die Anzahl der Veranstaltungen wieder, die sich mit dem Einsatz digitaler Medien in der Hochschullehre beschäftigen. Wir haben Ihnen an dieser Stelle wieder eine breite Auswahl an Events zusammengestellt, die Gelegenheit zum Austausch bieten.

25Aug/22

Mindeststandards in der Bildung

Quelle: Bildungsserver Blog Autor: Schumann

Beim Bildungspolitischen Forum des Leibniz-Forschungsnetzwerks „Bildungspotenziale“ am 27. September diskutieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, ob und wie Mindeststandards einen Beitrag zu besserer Bildung für alle schaffen können – nicht nur in der Schule, sondern auch in der Elementarbildung, der Aus- bzw. Berufsbildung und der Hochschulbildung. Als Informations- und Diskussionsgrundlage empfiehlt Christine Schumann einige ausgewählte Seiten und Quellen zum Thema Mindeststandards aus dem Pool des Deutschen Bildungsservers.

22Aug/22

Neuer Erfahrungsbericht: Ein lehrendenorientiertes Lehrevaluationssystem auf Basis von Qualitätskriterien

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

An der TU Darmstadt wurde ein E-Learning-Label entwickelt, das eine lehrendenorientierte Lehrevaluation beinhaltet. Ein solches Konzept überlässt den Lehrenden die Entscheidungshoheit über die Kriterienauswahl der Lehrevaluation und ermöglicht so passgenaue Evaluationsergebnisse. Im neuen Erfahrungsbericht stellt Dr. Julia Sonnberger, Referentin für Studium und Lehre an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Augsburg, das Evaluationssystem und das dahinterliegende Konzept näher vor.

19Aug/22

Context matters: Why peer-to-peer learning works

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Beim Stichwort „peer-to-peer learning“ denke ich vor allem an ein Lernen auf Augenhöhe, wie wir es in Communities, in Learning Circles oder in BarCamps finden. Im vorliegenden Beitrag geht es jedoch um einen anderen Punkt, nämlich um die Entwicklung von Soft Skills. Hier, so der Autor, sollte man weniger auf externe Referent:innen oder Expert:innen vertrauen und mehr auf Peers setzen, die im gleichen beruflichen Feld aktiv sind. Deshalb auch „context matters“. Allerdings bleibt der Artikel beim Appell stehen.

„Learning delivered by peers can help individuals identify other skills they should learn. Because peers have expertise in the same field, they’re able to give industry-specific insights in the context of their similar professional experiences. And, peers are also trusted sources of information and knowledge.“
Nader Qaimari, Chief Learning Officer, 19. August 2022

Bildquelle: Austin Distel (Unsplash)