Monthly Archives: November 2018

13Nov/18

Call for Papers DeLFI & GMW 2019

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Vom 16. bis 19. September 2019 findet die 17. Jahrestagung der GI-Fachgruppe E-Learning (DeLFI) 2019 an der Humboldt-Universität zu Berlin statt. Die Fachtagung ist zugleich die 27. Jahrestagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW). Die gemeinsame Tagung steht unter dem Motto „Teilhabe an Bildung und Wissenschaft“. Ziel ist es, die Tagung möglichst interaktiv und abwechslungsreich zu gestalten. Daher wird um die Einreichung von Beiträgen gebeten.

13Nov/18

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Kommunikation/Technik) im digital.learning.lab an der Technischen Universität Hamburg gesucht

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Die Technische Universität Hamburg sucht im Rahmen des Projektes digital.learning.lab zum 01.02.2019 eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in an der Schnittstelle zwischen Kommunikation und Technik. Die Stelle ist in Vollzeit (Entgeltgruppe 13 TV-L) bis zum 31.12.2021 am Institut für Technische Bildung und Hochschuldidaktik zu besetzen. Die Bewerbungsfrist endet am 17. Dezember 2018.

12Nov/18

New Research Shows „Heavy Learners“​ More Confident, Successful, and Happy at Work

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Es gibt einen Zusammenhang zwischen herausfordernden Aufgaben, Möglichkeiten, sich weiterzuentwickeln und Arbeitszufriedenheit. Wenig überraschend, aber so würde ich die Ergebnisse einer Studie zusammenfassen, die Josh Berson mit LinkedIn durchgeführt hat. Aber manchmal braucht man ja etwas schwarz auf weiß. Deshalb hier die zentralen Fragen/ Antworten:

In your current job, what is #1 thing that inspires you and makes you happy and want to work harder?  =  The nature of the work itself (26 Prozent)

In your current company, what is the #1 most important thing that would make you look for a new job?  = Inability to learn and grow (20 Prozent)

Dazu gibt es noch eine Keynote (Video) von Josh Bersin („Learning In The Flow Of Work“).
Josh Bersin, LinkedIn/ Pulse, 9. November 2018

Bildquelle: Casey Horner (Unsplash)

12Nov/18

Call for Proposals für die eduhub days 2019

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Am 13. und 14. Februar finden die internationalen eduhub days 2019 an der Universität Zürich statt. Die eduhub days bieten eine Möglichkeit für den Wissensaustausch in Bezug auf die Themen digital awareness, digital skills und media literacy. Da die beiden Tage thematisch durch die Teilnehmenden gestaltet werden sollen, bittet der Veranstalter um die Einreichung von Vorschlägen.

09Nov/18

Die zweite Kurseinheit im Rahmen des Qualifizierungsspecials „learning e-learning“ startet am 12.11.2018

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Das Qualifizierungsspecial „learning e-learning“ geht in die nächste Runde: Am Montag, den 12. November 2018 startet die 2. Kurseinheit, das Thema lautet: „Constructive Alignment – eine didaktische Methode zur Anpassung und zum Abgleich der Lernziele, Lernaktivitäten und Leistungskontrolle“. Grundlegende Informationen zum Ablauf und eine inhaltliche Einführung bietet ein einstündiges Online-Event am Mittwoch, den 14. November 2018 ab 14 Uhr. Alle E-Learning-Interessierten sind herzlich eingeladen – der Einstieg in das Qualifizierungsspecial ist jederzeit problemlos möglich.

09Nov/18

Projektmitarbeiter/in für E-Learning-Beratung an der JLU Gießen gesucht

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

An der Justus-Liebig-Universität (JLU) Gießen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Dauer von zwei Jahren eine Vollzeitstelle als Projektmitarbeiter/in im Bereich E-Learning-Beratung ausgeschrieben. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-H. Bewerben kann man sich noch bis zum 16. November 2018.

09Nov/18

Kompetenzentwicklung mit der Corporate Learning Community

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Ein interessenter Punkt, den Karlheinz Pape hier anspricht: Die Corporate Learning Community ist ja selbst ein Ort für Weiterbildner, um Neues auszuprobieren und eigene Kompetenzen weiterzuentwickeln – ob in unseren Online-Projekten oder vor Ort in regionalen Gruppen oder lokalen Porojekten. Ein schwarzes Brett, um entsprechende Aufgaben und damit verbundene Chancen zu kommunizieren, soll bald entstehen.

„In der Corporate Learning Community werden schon an vielen Stellen Herausforderungen angenommen, an denen Einzelne ganz sicher wachsen, und möglicherweise auch neue Kompetenzen ausprägen. Ein paar Beispiele:

– Die 11 regionalen Corporate Learning Communities haben mehr als 11 Organisatoren, die diese Aufgabe gesucht und angenommen haben
– Beim CLC18 haben 88 gewagt, eine Session anzubieten
– Beim CL20 MOOC und beim CL2025 haben Teams aus Unternehmen gewagt, eine MOOC-Woche zu gestalten
– Bei jedem CL-Sprint hat ein Team die Gestaltungs-Herausforderung angenommen
– Bei den 3 CL-Chats hat je ein Team die wohl für alle neue Aufgabe angenommen, einen Twitter-Chat zu gestalten
….“
Karlheinz Pape, Corporate Learning Community, 7. November 2018

09Nov/18

Der Siegeszug der Plattformen

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

„Die Wirtschaft der Plattformen ist eine der disruptiven Veränderungen.“ So beginnt der Artikel von Joël Luc Cachelin (Wissensfabrik). Doch Disruption ist nicht gleich Disruption. Der Autor warnt deshalb gleich vor sechs digitalen Rittern, die Unternehmen in der Plattformökonomie bedrohen:

Ritter 1 – Digitalisierung der Wertschöpfung
Ritter 2 – Digitale Prozesse
Ritter 3 – Neuinterpretation der Intermediäre
Ritter 4 – Arbeitende Kunden
Ritter 5 – Online Vertrieb und Kundenbetreuung
Ritter 6 – Delegation von Arbeit an Maschinen

Einige dieser Ritter wurden auch schon auf dem Weiterbildungsmarkt gesichtet. Dann heißt es, das Ende der Hochschulen, der Präsenztrainings oder der Lehrenden sei nah. Es lohnt sich also, die Augen offen zu halten.
Joël Luc Cachelin, HSO.Digital/ Blog, 6. November 2018

08Nov/18

Wenn das Smartphone Nachhilfestunden gibt

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Es gibt einige Erklärungen dafür, warum der Bildungsmarkt im deutschsprachigen Raum für Start-ups und Investoren nicht attraktiv ist („Warum gibt es in Deutschland kaum EdTech?“). Die große EdTech-Szene spielt in Silicon Valley. Vor diesem Hintergrund verlinke ich einmal auf diese Nachricht über das Wiener Start-up „Gostudent“, „… das Nachhilfestunden im Netz anbietet – mittels kostenloser Chatlösung können Schüler alle möglichen Fragen stellen – von Goethe bis zur Kurvendiskussion. In einem bezahlten Bereich gibt es Video-Nachhilfestunden und Chats mit Lieblingstutoren.“

Das Unternehmen berichtet von monatlich 250.000 Nutzern. Investoren scheinen interessiert. Vielleicht ist es die Ausnahme, die die Regel bestätigt. Vielleicht ist es eine von vielen neuen Initiativen, denen nur etwas Aufmerksamkeit fehlt.
Johannes Steger, Handelsblatt, 8. November 2018

Bildquelle: Marten Bjork (Unsplash)

08Nov/18

Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit Schwerpunkt E-Didaktik an der Fachhochschule Kiel ausgeschrieben

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Die Fachhochschule Kiel sucht im Zuge des Projekts „Mehr StudienQualität durch Synergie – Lehrentwicklung im Verbund von Fachhochschule und Universität (MeQS)“ eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in im Bereich E-Learning mit dem Schwerpunkt E-Didaktik. Die Stelle ist in einem Umfang von 75% mit einer Befristung bis zum 31.12.2020 ausgeschrieben. Eine Bewerbung ist noch bis zum 18. November 2018 möglich.