Monthly Archives: November 2022

29Nov/22

Lehren und Lernen mit digitalen Medien: Veranstaltungshinweise für Dezember 2022 und Januar 2023

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Zum Jahresende hin wird es bekanntlich ruhiger in unserem Veranstaltungskalender. Deshalb haben wir haben Ihnen diesmal sowohl für den Dezember diesen Jahres als auch den Januar nächsten Jahres eine Auswahl interessanter Veranstaltungen zusammengestellt, die sich mit dem Einsatz digitaler Medien in der Hochschullehre beschäftigen. Mit dabei ist auch unser drittes Online-Event zum Themenspecial „Hybride Lernräume“, bei dem der Austausch mit der Community im Fokus stehen wird.

28Nov/22

Call for Participation: TURN Conference 2023

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Für die nächste TURN Conference 2023, die vom 13. bis 15. September 2023 an der TH Köln unter dem Motto „Prototyp Zukunft – Lösungen für transformative Lehre teilen“ stattfindet, sind sowohl Studierende als auch lehrende Akteure aller Statusgruppen eingeladen, eigene Ideen, didaktische Entwurfsmuster und Scholarship of Teaching and Learning (SoTL)-Beiträge einzubringen, um sie auf der Tagung weiterzuentwickeln und für die weitere Verbreitung vorzubereiten. Beiträge können bis zum 31. Januar 2023 eingereicht werden.

26Nov/22

Texte markieren

Quelle: Gedankensplitter Autor: Peter Baumgartner

Texte markieren ist die bei weitem am häufigsten angewendete Studientechnik. Der Behaltenseffekt und vor allem der Lernerfolg ist – für sich allein genommen – gering und von verschiedenen Faktoren abhängig.

Weil die Vorteile von Hervorhebungen jedoch mit anderen Techniken kombiniert sehr wohl zum Tragen kommen, ist es wichtig zu wissen, welche Fehler es zu vermeiden gilt.

25Nov/22

Fachgruppe Bildungstechnologien der GI sucht beste studentische Abschlussarbeiten

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Für den Bereich Bildungstechnologien ruft die Gesellschaft für Informatik (GI) zur Einreichung der besten Bachelor- und Masterabschlussarbeiten auf. Die Preisverleihung findet im Rahmen der DELFI-Tagung 2023 (11. bis 13. September 2023) in Aachen statt. Nominierungen können noch bis zum 06. Dezember 2022 erfolgen.

25Nov/22

Oh no, it’s another metaverse hot take

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Warum ist Second Life damals, nach dem Höhenflug 2006/ 2007, eigentlich gescheitert? Martin Weller nennt drei Gründe: „a lack of purpose“, „technical and accessibility issues“ und „high user investment“. Kann Metaverse das gleiche Schicksal ereilen, ist dann die nächste Frage. Technisch ist heute vieles besser und benutzerfreundlicher. Bleibt „pupose“, also das „warum?“. Hier ist Martin Weller skeptisch. Zwar kann das Metaverse in einzelnen Bereichen ganz neue Möglichkeiten eröffnen. Er nennt beispielhaft Simulationen, Augmented Reality und Digital Labs. Aber er befürchtet, dass die Beteiligten, allen voran Facebook, mehr wollen.

„But that desired ubiquity is its downfall too. One of the issues with Second Life was that it very strongly divided people into pro- and anti-camps, with little balanced perspective. We are seeing this pattern of overenthusiastic initial adoption, when it is applied as a universal tool, when in reality it is better suited as a more selective and appropriate application. But Meta are not interested in being a specialist tool, they are very much of the “have it all” camp, and this central tension may be its undoing.“
Martin Weller, The Ed Techie, 24. November 2022

Bildquelle: Spiegel (Nr. 8 / 16.02.2007)

24Nov/22

DigcompEDU

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Wenn man als Lehrender die über 50 Fragen beantwortet (es geht relativ schnell), erfährt man, wie es um die eigenen digitalen Kompetenzen bestellt ist. Das Self-Assessment basiert auf dem European Digital Competence Framework for Educators (DigCompEdu). Die Fragen bleiben etwas an der Oberfläche, aber für eine erste Standortbestimmung mag es nützlich sein. Das Tool wurde vom Center for Digital Dannelse entwickelt. Die Darstellung des Kompetenzmodells und der Ergebnisse ist grafisch gut gelöst.
Center for Digital Dannelse, November 2022

Nachtrag (25.11.2022): Es gibt unter dem Titel „DigCompEdu Bavaria“ offensichtlich auch eine deutschsprachige Version des Self-Assessments.

Bildquelle: Center for Digital Dannelse

24Nov/22

Wir suchen Verstärkung: Zwei Stellen als wissenschaftliche Mitarbeiter/innen zu vergeben

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Für ein vom BMBF gefördertes Entwicklungsprojekt zur Anbindung unseres Portals e-teaching.org an eine Nationale Bildungsplattform sind am Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) zum 01. Januar 2023 oder später zwei Stellen als wissenschaftliche Mitarbeiter/innen zu vergeben. Die Stellen (vergütet bis E13 TV-L) sind jeweils in Vollzeit zu besetzen, eine Besetzung in Teilzeit ab 75% ist möglich. Bewerbungen können bis 12. Dezember 2022 eingereicht werden.

23Nov/22

Beyond Project Management: Consider Agile Learning

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Ein naheliegender Gedanke: Wenn man sich einmal mit den Prinzipien des agilen Projektmanagements angefreundet hat, ist es naheliegend, auch Lernprozesse neu zu denken. Die Autorinnen sehen dabei vor allem die folgenden Veränderungen bzw. Schwerpunkte:

„- The learner’s existing and needed knowledge is the central focus as learning is shaped into a personal learning path …
– Learners set individual learning goals …
– Learning is self-organized and can be informal, collaborative, or social …
– Learning, application, and feedback are integrated and ongoing …“

Die weiteren Stichworte: „agile learning“ ist arbeitsintegriertes Lernen; es motiviert, den persönlichen Lerninteressen und Lernwegen zu folgen. Aber agil Lernende werden nicht allein gelassen, ihnen stehen „agile learning coaches“ zur Seite.

Abschließend: Das Thema „agiles Lernen“ begegnet uns heute häufig und in verschiedenen Lesarten: Mal wird das Lernen bereits in der täglichen Praxis des agilen Projektmanagements, in Reviews und Retrospektiven, gesehen; mal sind es Lernprozesse, die unmittelbar der agilen Regie und ihren Rollen, Events und Artefakten folgen; und mal bildet „agiles Lernen“ nur einen losen Rahmen, um für BarCamps, Communities und WOL zu werben. Der hier verlinkte Beitrag wählt den Mittelweg.
Susanne Ambros und Pamela Hogle, Learning Solutions Magazine, 21. November 2022

Bildquelle: Patrick Perkins (Unsplash)

23Nov/22

Call for Contributions: 11. Tag der Lehre an der FH St. Pölten

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Für den 11. Tag der Lehre an der FH St. Pölten wird die Expertise von Lehrenden aus dem gesamten europäischen und internationalen Hochschulraum gefragt: Beiträge zum Themenschwerpunkt „Lernen über den Tellerrand hinaus. Good Practices zu Interdisziplinarität, Internationalisierung, Future Skills“ können bis zum 30.11.2022 eingereicht werden. Die Tagung findet am 30. März 2023 in Präsenz statt.

23Nov/22

Sammlung meiner WOL Ressourcen

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Der Einstieg von Simon Dückert: „Mittlerweile ist [es] im Internet um Working Out Loud ja wieder recht ruhig geworden.“ Ich verfolge jetzt die WOL-Wellen nicht so aufmerksam, deshalb nehme ich diese Beobachtung einfach mal so mit. Im Folgenden hat Simon Dückert seine eigenen Beiträge zu WOL, die sich in den letzten Jahren angesammelt haben, aufgeführt. Wer sich mit Working Out Loud und lernOS näher beschäftigt und nach Gemeinsamkeiten bzw. Unterschieden fragt, findet hier Antworten.
Simon Dückert, Connect, 19. November 2022

Bildquelle: Azedelmaier (Wikimedia, CC BY-SA 4.0)