Monthly Archives: Dezember 2019

13Dez/19

more than 1000 Examples VR/AR Learning / Training reach

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Wenn ich an dieser Stelle vielleicht nicht so viel über VR/ AR-Beispiele aus der Weiterbildung berichte, dann auch, weil das Portal „Immersive Learning News“ dieses Thema umfassend abdeckt. Jetzt schreibt Initiator und Chef-Kurator Torsten Fell, dass nach knapp zwei Jahren die Marke von 1.000 Nachrichten erreicht wurde. Und weitere Projekte kündigt er gleich für das kommende Jahr an: ein Live-Format, Webinare, Podcasts, einen VR/AR Learning Check und einen Immersive Learning AWARD. Es lohnt sich also für VR/ AR-Interessierte, einmal bei „Immersive Learning News“ vorbeizuschauen.
Torsten Fell, Immersive Learning News, 13. Dezember 2019

13Dez/19

News aus den Hochschulen

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Die Themen der Woche: Ausschreibung des österreichischen „Ars Docendi“-Staatspreises 2020 +++ MKW NRW und Stifterverband vergeben 26 Stipendien für Innovationen in der digitalen Hochschullehre +++ Förderprogramm „BayernMINT – kompetent.vernetzt.erfolgreich“ startet an 14 Hochschulen +++ Adventskalender goes E-Learning an der Ruhr-Universität Bochum

13Dez/19

Stelle als E-Learning Projektkoordinator/in an der HRW ausgeschrieben

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Die Hochschule Ruhr West (HRW) sucht ab sofort Unterstützung für den Bereich E-Learning. Die Vollzeitstelle als E-Learning Projektkoordinator/in ist bis zum 28. Februar 2023 befristet zu besetzen. Bis zum 17. Dezember 2019 können noch Bewerbungen eingereicht werden. Vorstellungsgespräche sind für den 23. Januar 2020 terminiert.

13Dez/19

Online-Event: Erfolgsbedingungen von Praxistransfer

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Was sind Bedingungen für einen erfolgreichen Transfer von Wissen über das Lernen mit digitalen Medien in die (Hochschul-) Lehre? In einem abschließenden Online-Event zum Themenspecial steht diese Frage in einem Online-Podium zur Diskussion. Sie selbst haben dabei die Möglichkeit sich (schon im Vorfeld) mit Thesen, Anmerkungen und Fragen zu beteiligen.

12Dez/19

Themenorientiertes Führen – Wenn Lernen Karriere macht

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Die Fachkarriere kommt ja bis heute meistens als Verlegenheitslösung daher, um eine Alternative zur klassischen Führungslaufbahn diskutieren zu können. Wenn Joël Luc Cachelin jetzt von „themenorientiertem Führen“ spricht, dann sieht er eine Reihe von aktuellen Entwicklungen, die aus einer Verlegenheitslösung eine Notwendigkeit machen: vor allem neue, projekt- und netzwerkorientierte Organisationsformen sowie Erwerbsbiografien, die sich mehr in diversen Ökosystemen und weniger in einem einzigen Unternehmen abspielen (Joël Luc Cachelin beschreibt das übrigens in seinem Beitrag sehr viel schöner und blumiger …).

Was für Rollen sind nun in themenorientierten Karrieren denkbar?  Vorgestellt werden:
– die Märchenfee
– der Detektiv
– die Influencerin
– Wissensmanagerinnen und -manager
– KI-Erzieher
– die Lernstrategin
– der Lerndesigner

Abschließend gibt Joël Luc Cachelin noch Empfehlungen, wie Unternehmen sich diesen themenorientierten Karrieren nähern können. „Lernen“ spielt dabei eine zentrale, strategische Rolle. Und: „Diese Ideen zeigen, warum neue Karrieren mit neuen Menschenbildern einhergehen. So lange Mitarbeitenden als faul, nicht neugierig und unselbständig gelten, wird die Zukunft der Arbeit noch lange nicht Realität.“
Joël Luc Cachelin, Wissensfabrik, 12. Dezember 2019

 

12Dez/19

Udacity’s 2019: Year in Review

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Mit Sebastian Thrun begann ja 2011 die eigentliche MOOC-Welle. Dann gründete er 2012 Udacity. Ende 2013 wendete sich Udacity als erster MOOC-Anbieter der beruflichen Weiterbildung zu, mit einem steigenden Angebot kostenpflichtiger Kurse. Und kurze Zeit später entwickelten sie die ersten Nanodegrees. Von daher lese ich gerade die Jahresrückblicke über Udacity mit großem Interesse.

Über Udacity 2019 schreibt Manoel Cortes Mendez: „2019 was an eventful year for Udacity. After a lackluster 2018 — plagued by underwhelming growth, a decrease in paid enrollments, and a lack of blockbuster Nanodegrees — Udacity needed to react strongly to steady the ship. …
But if we had to condense Udacity’s 2019 in a single sentence, we’d go with “Doing more with less.”“

„Doing more with less“ meint: mehr Kurse bzw. Nanodegrees mit weniger Mitarbeitern. Class Central hat übrigens auch für edX und FutureLearn kurze Jahresrückblicke geschrieben.
Manoel Cortes Mendez, Class Central/ MOOC Report, 11. Dezember 2019

12Dez/19

Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in an der FH Bielefeld zu besetzen

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Im Projekt „Digital mobil@FH Bielefeld“ an der Fachhochschule Bielefeld wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein/e wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für die Betreuung von internationalen Studierendengruppen in der Hochschulbibliothek gesucht. Die Position in Vollzeit ist befristet bis zum 30.11.2022. Bewerbungen können online bis zum 02.01.2020 eingereicht werden.

10Dez/19

Der OER-Community droht die Spaltung!

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Vorneweg: Dieser „Meinungsbeitrag“ von Jöran Muuß-Merholz richtet sich vor allem an die unmittelbaren Akteure der OER-Community, also an BildungsexpertInnen, die sich für die Entwicklung und Nutzung freier Bildungsmaterialien interessieren. Er schreibt:

„Einige der wichtigsten internationalen OER-Konferenzen haben für 2020 eine deutliche Neuausrichtung angekündigt. Auch in Deutschland gibt es Akteure, die nicht mehr „einfach nur OER“, sondern mindestens eine Transformation von Bildung, besser sogar einen gesamtgesellschaftlichen Wandel im Blick haben. Gleichzeitig wird für die große Open Education Conference nach 16 Jahren das Ende diskutiert – die Community sei zerstritten.“

Diese Beobachtungen führt Jöran Muuß-Merholz weiter aus und lädt anschließend zur Diskussion ein.
Jöran Muuß-Merholz, OERinfo – Informationsstelle OER, 10. Dezember 2019