15Jun/21

Sie haben noch eine Session für unser Mini-Barcamp? Reichen Sie jetzt Ihre Ideen ein!

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Für unser Mini-Barcamp am Montag, 21. Juni 2021, 14 Uhr suchen wir noch interessante Vorschläge für Sessions zum Thema „Digitale Lerninhalte, Tools und Tipps für das Selbststudium – was nutzt die Community?“. Wenn Sie bereits gezielt bestimmte Methoden nutzen, um Studierende zum Selbststudium anzuregen, gute Erfahrungen mit motivierenden digitalen Lernmaterialen gemacht haben oder eine didaktische Idee zur Unterstützung des Selbststudiums haben, dann haben Sie nun die Möglichkeit, Ihre Idee oder Erfahrung in unserem Mini-Barcamp vorzustellen und mit den anderen Teilnehmenden zu diskutieren. Ihre Vorschläge können Sie noch bis zum 18. Juni 2021 bei uns einreichen.

14Jun/21

Call for contributions zur virtuellen Tagung „Learning by Watching“

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Im Rahmen des Projekts Digital4Humanities der Friedrich-Schiller-Universität Jena findet in der dritten Septemberwoche 2021 die virtuelle Tagung „Learning by Watching – Lehren und Lernen mit Videoformaten in digitalen Semestern“ statt. Dazu werden Lehrende aus allen Fachbereichen zur Einreichung von digitalen Lehrformaten in Form von produzierten und/oder eingesetzten Videos aus den letzten Semestern aufgerufen. Beiträge sind bis zum 05.07.2021 einzusenden.

11Jun/21

Bitkom zur Nationalen Weiterbildungsstrategie

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Auch der Bitkom, der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V., lobt die Nationale Weiterbildungsstrategie der Bundesregierung als einen „wichtigen Meilenstein“. Aber er weist auch darauf hin, dass während der Pandemie die Zahl der Unternehmen, die in digitale Weiterbildung investiert, zurückgegangen ist: von 70 Prozent im Vorjahr auf jetzt 64 Prozent, wie eine Bitkom-Studie im Mai ergeben hat. Auf eine nationale Bildungsplattform zu warten, dauert dem Bitkom daher zu lange. Es braucht kurzfristige Aktivitäten, zum Beispiel das Angebot eines Online-Weiterbildungsmonitors, „der Arbeitnehmenden und Jobsuchenden die Möglichkeit bietet, ihre Chancen in Unternehmen und ihren Fortbildungsbedarf unkompliziert zu identifizieren und passende Angebote zu finden.“

„Über lebenslanges Lernen wird seit Jahrzehnten gesprochen, in der Wirklichkeit der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ist es aber kaum angekommen.“
Bitkom, Presseinformation, 8. Juni 2021

11Jun/21

News aus den Hochschulen

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Diese Woche mit folgenden Themen: Wikimedia sucht Tester/innen für die neue Plattform „Curated Commons“ +++ Hochschuldidaktisches Zentrum Sachsen (HDS) und der Arbeitskreis E-Learning der LRK Sachsen (AK E-Learning) haben 28 neue Digital Fellows ausgewählt +++
Zwei Hochschulen erhalten Peer-to-Peer-Fachbereichsberatung durch das Hochschulforum Digitalisierung +++
Zentrum für Lernen und Innovation veröffentlicht Broschüre zu Assessmentformen an der FernUniversität in Hagen

11Jun/21

Neuer Erfahrungsbericht: Peer-Feedback wagen – ein Moodle-Praxistest zur Unterstützung des Selbststudiums

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Peer-Feedback entlastet nicht nur die Lehrenden, sondern gibt den Studierenden auch Hilfestellung zum Selbstlernen: In einem neuen Erfahrungsbericht zum aktuellen Themenspecial „Das Selbststudium mit digitalen Medien unterstützen“ zeigen Silke Gausche und Gabriele Wach am Beispiel einer Lehrveranstaltung an der Ostfalia Hochschule, wie Peer-Feedback konkret gestaltet und mithilfe von Moodle unkompliziert umgesetzt werden kann.

10Jun/21

10 Reflections from Online Teaching

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Ich will gar nicht viel über die Aufzählung sagen, obwohl es wichtige Punkte sind, die Tyler Tennant hier anspricht. So zum Beispiel der Hinweis: „5: Provide ample, low-stakes opportunities for students to present their research and interests to their peers.“ Das ist immer ein guter Ratschlag, auch für Workshops in der Erwachsenenbildung. Nein, ich fand seinen Hinweis auf Calendly interessant, ein Tool, um Termine zu vereinbaren, ohne lange Emails hin- und herzuschicken. Okay, es braucht den Zugriff auf den eigenen Kalender, aber ich werde es einmal ausprobieren.
Tyler Tennant, hastac, 19. April 2021

Bildquelle: Dylan Ferreira (Unsplash)

10Jun/21

Neun wissenschaftliche Mitarbeiter/innen für das Projekt „Digitales Lernen Leben“ an der Universität Osnabrück gesucht

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

An der Universität Osnabrück sind zum 01.08.2021 neun Stellen (EG 13 TV-L) als wissenschaftliche Mitarbeiter/innen für das Projekt „Digitales Lernen Leben“ zu vergeben. Die Stellen sind organisatorisch im Zentrum für Digitale Lehre, Campus-Management und Hochschuldidaktik angesiedelt und bis zum 31.07.2024 befristet zu besetzen. Eine Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Bewerbungen können bis zum 27.06.2021 eingereicht werden.