30Nov/18

Lehren und Lernen mit digitalen Medien: Veranstaltungshinweise für Dezember 2018

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Mit dem Winteranfang und dem Beginn der Adventszeit stehen auch im Dezember wieder einige spannende Veranstaltungen zum Thema digitales Lehren und Lernen bereit. Konferenzen über Digitalisierungskonzepte sind dabei genauso vorzufinden wie interessante Webinare und Workshops über Blended Learning und E-Assessment.

30Nov/18

Pizza, Taxis und Erwachsenenbildung: Karrieremöglichkeiten in unserer Online-Welt

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Der Artikel ist vor allem ein Appell und löst von daher nicht ganz ein, was sein Titel verspricht. Seinen Aufhänger bildet die Gig-Economy, die auf einer wachsenden Zahl an Selbständigen und Teilzeitbeschäftigten aufbaut. Wie funktionieren hier, jenseits der Weiterbildung klassisch Beschäftigter, Kompetenzentwicklung und Wissenserwerb? Wo und wie muss die Erwachsenenbildung aktiv werden?

Dazu der Autor: „Genauso wie diese Plattformen [der Gig Economy} Pizzakäufer/innen und -verkäufer/innen verbinden, müssen sie in der Erwachsenenbildung Ausbildende mit Lernenden verbinden. Wir müssen mit ihnen Umgebungen schaffen, in denen Ausbildende innovative Ansätze entwickeln können, um auf neu aufkommende Bedürfnisse einzugehen.“

Weitere Stichworte sind der flexible Zugriff auf kurze „Lern-Bits“ sowie die Online-Validierung informell erworbener Kompetenzen.
Andrew McCoshan, EPALE, 30. November 2018

Bildquelle: Hans (pixabay, CC0)

29Nov/18

Uni-Revolution

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Dreimal Jürgen Handke (Philipps-Universität Marburg): Erstens sitzt er in der Gründungskommission der neuen Technischen Universität Nürnberg (TUN), in der digitale Lehre eine zentrale Rolle spielen soll; zweitens steht er wie kein anderer Hochschullehrer hierzulande für das Modell des Inverted Classroom; und drittens experimentiert er aktuell im Rahmen des Projekts „H.E.A.R.T.“ („Humanoid Emotional Assistant Robots in Teaching“) mit dem Einsatz humanoider Roboter in der Lehre.

Der Artikel bringt alle drei Projekte zusammen. Der Titel („Uni-Revolution“) wäre dafür allerdings nicht zwingend notwendig gewesen.
Anna Günther, Süddeutsche Zeitung, 29. November 2018

Bildquelle: Jürgen Handke/ Digitalisierung der Lehre (YouTube)

29Nov/18

Einladung zum Online‑Event „Blended Learning in Großgruppen“ am 03.12.18 auf e‑teaching.org

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Das Online-Event „Blended Learning in Großgruppen – mehr als nur Flipped Classroom“ findet am Montag, den 03. Dezember 2018 um 14 Uhr statt und wird von Prof. Dr. Jürgen Handke (Philipps-Universität Marburg) moderiert. Die Veranstaltung ist Teil der Kurseinheit „Blended Learning in Großgruppen“, welche im Rahmen des aktuellen Qualifizierungsspecials „learning e‑learning“ angeboten wird. Alle E‑Learning‑Interessierten sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

29Nov/18

Die verdrängte Frage: Wer braucht noch Personalentwicklung?

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Herwig Kummer hat nachgelegt. Auf der #ZPAustria in Wien hat er 40 Personaler mit drei Thesen in Unruhe versetzt:

These 1: Mit klassischen PE-Instrumenten werden wir in Zukunft keinen Mehrwert schaffen.
These 2 Mit klassischen Schulungsprogrammen sind wir nicht (mehr) „am Punkt“ bzw. „on time“.
These 3: Lernen findet überwiegend während oder nahe der Arbeit statt und muss den Lernenden Spaß machen.

Weitere Diskussionspunkte vor Ort waren: Sollen die Mitarbeiter ihr Lernen selbst organisieren? Sind Beziehungen die Kernaufgabe der PE? Immer wieder #NewWork. Und überhaupt der Begriff „Personalentwicklung“ …
Herwig Kummer, personaleum, 25. November 2018

Bildquelle: sik-life (pixabay, CC0)

 

28Nov/18

JIM-Studie 2018

Quelle: Weiterbildungsblog Autor: jrobes

Die neue JIM-Studie ist da. In der 20. Auflage, herausgegeben vom Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest (mpfs) und wieder mit allen wichtigen Daten und Informationen über den medialen Alltag von Jugendlichen in Deutschland. Befragt wurden 1.200 Jugendliche zwischen zwölf und 19 Jahren, ein „repräsentatives Abbild der ca. 6,4 Mio. deutschsprachigen Jugendlichen“.

Die Autoren betonen einleitend mit Blick auf die letzten 20 Jahre sowohl den Wandel wie auch die Konstanz: So hat sich einerseits das Medienangebot vervielfacht, und so wurden studiVZ und schülerVZ von WhatsApp, Instagram und Snapchat abgelöst. Andererseits haben Bücher und Radio ihren Platz in der Freizeitgestaltung Jugendlicher ohne große Abstriche bewahren können.

Die Studie enthält auch ein Kapitel „20 Jahre JIM-Studie“. Das ist mit Blick auf einige Entwicklungen schon aus historischer Sicht lesenswert, schließlich war 1998 noch die Zeit der HiFi-Anlagen. Ansonsten werden die bewährten Kennzahlen zu Medienausstattung, Freizeitaktivitäten sowie einzelnen Aspekten der Medien- und Internetnutzung hochgehalten. Hier die Ergebnisse, die die Redaktion selbst im ersten Absatz der heutigen Pressemitteilung hervorhebt:

„Der Siegeszug von Netflix und Co. bei den Jugendlichen hält an. Die Hälfte der Zwölf- bis 19-Jährigen schaut regelmäßig Sendungen, Serien und Filme bei Netflix (47 %), jeder Fünfte nutzt Amazon Prime Video (22 %). Damit hat sich der Anteil regelmäßiger Netflix-Nutzer im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt (2017: 26 %). Weiterer Gewinner bei den Jugendlichen ist Spotify, erstmals verzeichnet die Musiknutzung über Spotify einen höheren Anteil regelmäßiger Nutzer als die Musiknutzung live im Radio.“

Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (mpfs), 28. November 2018

28Nov/18

Call for Partners and Participants Project Exchanged

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Exchanged ist ein Programm welches sich aus fünf Webinaren und einer Tagung in Zürich zusammensetzt. Im Fokus des Projekts liegt das Thema Learning und Teaching in the Arts in the Digital Age, wozu Konzepte, Erfahrungen und Best Practices ausgetauscht werden. Im Rahmen dessen werden Partner und Teilnehmenden aus dem Bereich E-Learning an Kunsthochschulen gesucht.