Monthly Archives: April 2023

17Apr/23

Neue erschienen: Artikel zur Konstruktion sozialer Differenz während der Corona-Pandemie

Quelle: HEAD.Z | Blog Autor: Mandy Schiefner-Rohs

Zusammen mit meinen Mitarbeiterinnen Isabel Carvalho und Carina Troxler sowie unseres Kollegen Phil Kolbe habe ich mich in der Corona-Pandemie auch damit beschäftigt, welche Implikationen die Schulschließungen für Lehren und Lernen sowie die Familien haben. Als Teil unseres Forschungsprojektes EduGraphie fokussierten wir unter dem Titel „Zuhause-Schule“ medienbasierte Schulpraktiken in der Familie. Denn durch die Schulschließungen […]

16Apr/23

Noch ein Abschied … LOG IN

Quelle: konzeptblog Autor: jowe

Schon vor gut einem Jahr wurde ich von der LOG IN-Redaktion darüber informiert, dass die Zeitschrift ihr Erscheinen einstellt. Mittlerweile befindet sich der Verlag in der Liquidation. Mit der Zeitschrift und den Herausgebern verbinden mich viele Erinnerungen. Die Ursprünge gingen zurück bis in die Siebziger, als am Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften (IPN) deren Vorläufer aus der Taufe gehoben wurde. Als ehemaliger Mitarbeiter am IPN konnte ich mich phasenweise an den vorbereitenden Gesprächen zur Verlagsversion (beim Oldenburg Verlag) beteiligen (das Bild von einem der Redaktionstreffen mit Renate Schulz-Zander und Bernhard Koerber entstand am Rande der WCCE World Conference on Computers in Education 1981 in Lausanne).

Als LOG IN in ein Verlagsprodukt überging, gehörte ich lange Jahre zu deren erweitertem Redaktionskreis und habe einige Beiträge beigesteuert und Themenhefte herausgegeben – das letzte war 2009 Heft Nr. 156 zum Thema Ein Laptop für jedes Kind (angeregt von den Aktivitäten rund um den OLPC XO-1: One Laptop per Child). Obwohl Nicht-Informatiker habe ich mich nie fehl am Platz gefühlt, weil die Herausgeber immer auch die Anwendungen in anderen Fächern gesehen und im Angebot berücksichtigt haben.

Ich fand es mehr als bedauerlich, dass es plötzlich keine eigene Fachpublikation mehr für den Informatikunterricht und die Nutzung von Computer und Internet im Unterricht geben sollte (ich hätte noch die Idee für ein Themenheft einbringen wollen). Wie notwendig ein solches Organ ist, zeigt allein das letzte erschienene Themenheft Big Data. Erfreulicherweise hat sich ein Personenkreis gefunden, der die Lücke mit neuem Konzept und Publikationsform fortführen möchte. Ein neuer Anfang ist also gemacht. Im März dieses Jahres gab es den ersten Beitragsaufruf des Projekts Informatische Bildung in Schulen (IBiS):

Zeitgemäße, gute informatische Bildung ist entscheidend, um jeden und jede zum Verstehen und Gestalten der digitalen Welt im Sinne mündiger Bürgerinnen und Bürger zu befähigen. Im Jahr 2022 ist die letzte Ausgabe der LOG IN, der einzigen deutschsprachigen Zeitschrift für Lehrkräfte im Bereich der informatischen Bildung, erschienen. In der Zeitschrift Informatische Bildung in Schulen (IBiS) wird diese wichtige Arbeit unter dem Dach des Fachausschusses Informatische Bildung an Schulen und der Fachgruppe Didaktik der Informatik der Gesellschaft für Informatik e. V. fortgeführt.
Eine erste Ausgabe wird Sommer/Herbst 2023 erscheinen, die Verstetigung und ein regelmäßiges mehrfaches Erscheinen pro Jahr ist angestrebt, hängt jedoch auch von den Beitragszahlen ab. Zielsetzung ist die Verbreitung von Erfahrungen, Best Practices und Leuchtturmbeispielen der informatischen Bildung sowie der Transfer von wissenschaftlichen Erkenntnissen in die Schul- und Unterrichtspraxis – sowohl für den Informatikunterricht als auch darüber hinaus. Damit sollen Lehrkräfte etwa mit neuen Themen für den Informatikunterricht, praxiserprobte Unterrichtskonzepten und -materialien, Methoden, Werkzeugen sowie aktuellen Forschungsergebnissen mit Bezug auf ihre Unterrichtspraxis in Kontakt gebracht werden.

Beim Ausmisten und Aufräumen (wie vor kurzem beschrieben) habe ich die alten LOG IN Hefte dann doch nicht entsorgt, aber in einem übersichtlichen Stapel zusammengeführt. Also kein endgültiger Abschied, nur die Fortsetzung dann ohne mich. Ich wünsche dem Projekt den gebührenden Erfolg!

16Apr/23

Lauter kleine Abschiede

Quelle: konzeptblog Autor: jowe

Es war längst überfällig in meinem Arbeitszimmer auszumisten und aufzuräumen. Zu viel hatte sich seit meiner Verrentung (die ist nun auch schon elf Jahre her!) In Schubladen und unübersichtlichen Stapeln angesammelt. Bei manchen Dingen ist es mir schwer gefallen, sie auszusortieren und zu entsorgen – es hängen halt Erinnerungen daran und so kam es zu einer Reihe kleiner Abschiede.

Das gilt zum Beispiel für einen Laptop Siemens Fujitsu Lifebook B im Format heutiger Tablets. Eine Besonderheit war die Stiftbedienung. Dieser Laptop war mir viele Jahre ein treuer Begleiter auf Tagungen und für viele Kolleginnen dann ein Blickfang, weil sie kaum glauben konnten, dass mit so einem kleinen Gerät tatsächlich sinnvoll gearbeitet werden konnte. Nach nun 24 Jahren hat er seinen Geist (sic!) endgültig aufgegeben und ist dem Recyceln zugeführt worden.

Das gilt auch für zig CD-ROMs und dreieinhalb Zoll Disketten mit vielen Tools, die damals benötigt und nachinstalliert werden mussten. Kein Vergleich mit heutigen Komplettsystemen. Das hat mich daran erinnert, wie viel Zeit doch für die Systempflege damals draufgegangen ist – von wegen Beschleunigung der Arbeitsabläufe durch Computer. Gleich mit entsorgt habe ich eine Reihe dicker Handbücher, denn Ende der neunziger Jahren testete ich u.a. etliche Autorensysteme, darunter auch mTropolis und iShell. Zum einen liefen sie auf Mac-Rechnern, zum anderen hatten sie fortschrittliche Konzepte, die vor allem die leichte Integration multimedialer Elemente betrafen. Aber gegen die Platzhirsche Authorware, ToolBook oder Director konnten sie sich nicht durchsetzen (diese wurden übrigens inzwischen auch alle eingestellt).

Ich habe eine ganze Reihe weiterer ziemlich betagter Geräte und Gegenstände aussortiert. Alle haben Erinnerungen an sehr unterschiedliche Ereignisse und Erfahrungen wachgerufen. Darunter auch einige alte Lehrbücher noch aus meiner Studienzeit in den Sechzigern-Siebzigern. Beim Durchblättern merkte ich, wieviel sich – in diesem Fall in der Biologie – in den letzten 55 Jahren verändert und entwickelt hat. Wenn ich mich meinen Anfängen nochmal widmen möchte, dann doch besser mit aktuellen Büchern.

Manche Themen sind für mich durch das endgültige Verschwinden der physischen Repräsentanten nun zu einem Abschluss gekommen, leer sind meine Regale deswegen dennoch nicht.

14Apr/23

Wir leben doch alle in der digitalen Welt, oder? Diskussion im Rahmen der Biko 2023

Quelle: HEAD.Z | Blog Autor: Mandy Schiefner-Rohs

Ich war dieses Jahr eingeladen auf der der aim Biko 2023, der Bildungskonferenz der Akademie für Innovative Bildung und Management Heilbronn-Franken, die in Kooperation mit dem Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung Baden-Württemberg auf dem Bildungscampus der Dieter Schwarz Stiftung stattfand. Wie Schule in der digitalen Welt ankommen kann, diskutierte ich zusammen mit Prof. Dr. Ute […]

12Apr/23

Mitmachen und Teil der Community of Practice „Zukunftsorientierte Lernräume“ werden

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Der Stifterverband und die Dieter Schwarz Stiftung wollen im Zuge des Programms „Lernarchitekturen“ eine hochschulübergreifende Lernraum-Community aufbauen, in der Expertisen gebündelt und aktuellen Herausforderungen begegnet wird. Interessierte Hochschulmitarbeitende können sich noch bis zum 2. Mai 2023 bewerben.

11Apr/23

Presentation: „Open Educational Resources in Austria: Experiences, challenges and successes“

Quelle: Sandra Schön Autor: sansch

I was very happy about the opportunity and the exchange with the colleagues – and especially on the level of the national strategy there is still a lot to learn and exchange! – Of course it is really a challenge to trace the development of OER in Austria in a few minutes, even if you only focus on the field of Higher Education.

Schön, Sandra (2023): Open Educational Resources in Austria: Experiences, challenges and successes. Presentation for Seamolec, Creative Commons Indonesia and Goethe Institut, Jakarta at „Exploring the potentials of Open Educational Resources“, 6.4.23, Jakarta/online. https://www.researchgate.net/publication/369815717_Open_Educational_Resources_in_Austria_Experiences_challenges_and_successes

05Apr/23

Call For Papers: Herbsttagung der Sektion Medienpädagogik

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Für die diesjährige Herbsttagung der Sektion Medienpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) vom 20. bis 22. September 2023 werden Beiträge zum Thema „Medienpädagogik in der Zukunft: Entwürfe, Begründungen und (inter-)disziplinäre Begegnungen“ gesucht. Einsendeschluss ist der 14. Mai 2023.

04Apr/23

e-teaching.org präsentiert sich in einem neuen Design

Quelle: e-teaching.org-Blog Autor: e-teaching.org-Blog

Mit den rasanten Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung war es an der Zeit, unser Portal e-teaching.org nicht nur technisch auf den neuesten Stand zu bringen, sondern auch die Benutzerfreundlichkeit zu überdenken und neu zu gestalten. Nun ist es endlich soweit und wir freuen uns, e-teaching.org im neuen Design präsentieren zu können.