Herzlich Willkommen

IT-Learning ist ein Meta-Blog mit dem Ziel der Spiegelung der einflussreichsten deutschsprachigen E-Learning-Blogs!
Als Blog-Aggregator konzipiert, liefert die Seite eine permanente Auswahl an Beiträgen rund um das Lernen und Lehren mit Neuen Medien. Die gelisteten Beiträge werden automatisiert über den öffentlich zugänglichen RSS-Feed des jeweiligen Blogs erfasst und Kategorisiert. Ziel des Meta-Blogs ist eine Übersicht zu den Themen der deutschsprachigen E-Learning-Szene zu liefern, sowie Trends und Meinungen zu identifizieren. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Nutzung und Recherche.

Veröffentlicht unter Information | Hinterlasse einen Kommentar

What I’ve learned in my first week of a dual-layer MOOC (DALMOOC)


What I’ve learned in my first week of a dual-layer MOOC (DALMOOC)

Posted on 30 October 2014 by jrobes


Diese Woche hat MOOC-Veteran George Siemens einen neuen Open Course gestartet, über “Data, Analytics, and Learning” und auf der MOOC-Plattform von edX. Den Teilnehmern werden zwei Optionen angeboten: “Our goal was to enable learners to select either a formal structured pathway and a self-directed “learner in control” pathway.” Diese Verbindung von cMOOC und xMOOC in einem Kurs nennen die Organisatoren “dual layer”. Über 6.000 Teilnehmer haben sich in der ersten Woche eingefunden.

Die Anmerkungen von George Siemens sind ausführlich und lehrreich. Auch weil er und seine Mitstreiter sich mit den Erwartungen und Anforderungen einiger MOOC-Veteranen konfrontiert sehen.
George Siemens, elearnspace, 28. Oktober 2014

siemens_201410.jpg

Popularity: 1% [?]





Link zur Quelle des Artikels: http://www.weiterbildungsblog.de/2014/10/30/what-i%E2%80%99ve-learned-in-my-first-week-of-a-dual-layer-mooc-dalmooc/

Veröffentlicht unter Weiterbildungsblog – Jochen Robes | Hinterlasse einen Kommentar

Technische/r Mitarbeiter/in für (Bildungs-)Technologie gesucht! – Verlängerung: 14.11.2014

You don’t have permission to access the requested directory.
There is either no index document or the directory is read-protected.

If you think this is a server error, please contact
the webmaster.

Error 403

www.peter.baumgartner.name
Thu Oct 30 14:38:19 2014
Apache/2.2.17 (Linux/SUSE)

Link zur Quelle des Artikels: http://peter.baumgartner.name/2014/09/16/technischer-mitarbeiterin-gesucht/

Veröffentlicht unter Gedankensplitter – Peter Baumgartner | Hinterlasse einen Kommentar

Learning Analytics und das LeMo-Tool: Lernende besser verstehen durch Datenanalyse?




BMBF startet Förderprogramm für digitale Medien in der beruflichen Bildung


Bis zum 25. Januar nimmt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Projektskizzen für das neue Förderverfahren für digitale Medien in der beruflichen Bildung an. „Übergreifendes Ziel […] ist es, in der beruflichen Aus- und Weiterbildung neue Bildungskonzepte durch den sinnvollen Einsatz digitaler Medien zu etablieren”, so heißt es in der Bekanntmachung. Antragsberechtigt sind die für die Aus- und Weiterbildung zuständigen Sozialpartner, Bildungsträger, überbetriebliche Ausbildungszentren, Kammern und Berufsverbände, Forschungsinstitute/Hochschulen sowie kleine und mittlere Unternehmen.


Quelle: bmbf.de




Leipziger Hochschule beteiligt Studierende an E-Learning-Konzept


Studierende der Wirtschaftsinformatik entwickeln im Rahmen eines neuen E-Learning-Konzeptes der Hochschule für Telekommunikation Leipzig (HtFL) E-Learning-Ressourcen, die anschließend von anderen Studierenden genutzt werden können. Dahinter steht der Gedanke, dass gerade Studierende der Wirtschaftsinformatik über das zur Konzeption von E-Learning-Angeboten nötige interdisziplinäre Wissen verfügen. Das erste Produkt des „Student2Student”-Konzepts ist die Plattform VBA@HtFL, die bereits zur Einführung in die Programmierung eingesetzt wird und große Resonanz erhält.


Quelle: idw-online.de




Studierendensurvey: Höhere Zufriedenheit an Hochschulen


Der kürzlich von Bildungsministerin Johanna Wanka vorgestellte 12. Studierendensurvey liefert aktuelle Ergebnisse zu Einstellungen und Situation deutscher Studierender. Von ihrem Studium versprechen sich diese vor allem einen sicheren, interessanten Arbeitsplatz und ein hohes Einkommen. Rund Zweidrittel der Befragten beurteilen Aufbau und Struktur ihres Studiengangs positiv und fast Dreiviertel studieren gern – mehr als noch vor einigen Jahren. Aber auch ein sinkendes politisches Interesse der Studierenden ist festzustellen. Der Survey wurde im Wintersemester 2012/13 mit rund 5000 Befragten durchgeführt und dient der Evaluierung der Hochschulpolitik.


Quelle: bmbf.de




OPAL bietet neue Mobilseite


Die sächsische Lernplattform OPAL ist ab dem 29. Oktober 2014 auch mit mobilen Endgeräten nutzbar und bietet unter anderem ein responsives, mobilfähiges Design. Die Beta-Version der Mobilseite wird Studierenden zunächst Einschreibungen, Foren und Downloadordner für die testweise Nutzung bereitstellen. OPAL ist die zentrale Lernplattform der sächsischen Hochschulen und wird von fast 70.000 Studierenden und Mitarbeitern der Hochschulen genutzt.


Quelle: bps-system.de




Neue Online-Artikel zu MOOCs


Das E-Journal „The International Review of Research in Open and Distance Learning” (IRRODL) veröffentlichte kürzlich eine frei zugängliche Sonderausgabe zu Massive Open Online Courses (MOOCs) und der aktuellen Forschung zum Thema. Ein Artikel auf netzpiloten.de beschäftigt sich zudem mit neuen Entwicklungen bei der ECTS-Anerkennung von MOOCs. Außerdem befasste sich der RBB jüngst mit „MOOCs in Brandenburg”, während das ARD-alpha Campusmagazin einen „Selbstversuch mit MOOCs” wagte und die Kurse im Campus Interview thematisierte.


Quelle: irrodl.org, netzpiloten.de, rbb-online.de, br.de




EuGH-Beschluss zum Einbetten fremder Inhalte


Ein aktueller Beschluss des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) stellt klar, dass das Einbetten fremder Inhalte in der Regel keine Urheberrechtsverletzung darstellt. Zuvor hatte der Gerichtshof entschieden, dass Verlinkungen von den Rechteinhabern nicht erlaubt werden müssen, wenn damit kein neues Publikum eröffnet wird. Ähnliches gilt laut irights.info nun auch für das Einbetten, „soweit das betreffende Werk weder für ein neues Publikum noch nach einem speziellen technischen Verfahren wiedergegeben wird, das sich von demjenigen der ursprünglichen Wiedergabe unterscheidet.”


Quelle: irights.info

Sie möchten in die Hochschulnews?
Die Redaktion freut sich über Post an feedback@e-teaching.org.

Link zur Quelle des Artikels: http://www.e-teaching.org/news/eteaching_blog/blogentry.2014-10-30.1160061443/et_showEntries?permaLink=1414667116

Veröffentlicht unter NotizBlog – e-teaching.org | Hinterlasse einen Kommentar

eLearning Africa 2015 Konferenz




BMBF startet Förderprogramm für digitale Medien in der beruflichen Bildung


Bis zum 25. Januar nimmt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Projektskizzen für das neue Förderverfahren für digitale Medien in der beruflichen Bildung an. „Übergreifendes Ziel […] ist es, in der beruflichen Aus- und Weiterbildung neue Bildungskonzepte durch den sinnvollen Einsatz digitaler Medien zu etablieren”, so heißt es in der Bekanntmachung. Antragsberechtigt sind die für die Aus- und Weiterbildung zuständigen Sozialpartner, Bildungsträger, überbetriebliche Ausbildungszentren, Kammern und Berufsverbände, Forschungsinstitute/Hochschulen sowie kleine und mittlere Unternehmen.


Quelle: bmbf.de




Leipziger Hochschule beteiligt Studierende an E-Learning-Konzept


Studierende der Wirtschaftsinformatik entwickeln im Rahmen eines neuen E-Learning-Konzeptes der Hochschule für Telekommunikation Leipzig (HtFL) E-Learning-Ressourcen, die anschließend von anderen Studierenden genutzt werden können. Dahinter steht der Gedanke, dass gerade Studierende der Wirtschaftsinformatik über das zur Konzeption von E-Learning-Angeboten nötige interdisziplinäre Wissen verfügen. Das erste Produkt des „Student2Student”-Konzepts ist die Plattform VBA@HtFL, die bereits zur Einführung in die Programmierung eingesetzt wird und große Resonanz erhält.


Quelle: idw-online.de




Studierendensurvey: Höhere Zufriedenheit an Hochschulen


Der kürzlich von Bildungsministerin Johanna Wanka vorgestellte 12. Studierendensurvey liefert aktuelle Ergebnisse zu Einstellungen und Situation deutscher Studierender. Von ihrem Studium versprechen sich diese vor allem einen sicheren, interessanten Arbeitsplatz und ein hohes Einkommen. Rund Zweidrittel der Befragten beurteilen Aufbau und Struktur ihres Studiengangs positiv und fast Dreiviertel studieren gern – mehr als noch vor einigen Jahren. Aber auch ein sinkendes politisches Interesse der Studierenden ist festzustellen. Der Survey wurde im Wintersemester 2012/13 mit rund 5000 Befragten durchgeführt und dient der Evaluierung der Hochschulpolitik.


Quelle: bmbf.de




OPAL bietet neue Mobilseite


Die sächsische Lernplattform OPAL ist ab dem 29. Oktober 2014 auch mit mobilen Endgeräten nutzbar und bietet unter anderem ein responsives, mobilfähiges Design. Die Beta-Version der Mobilseite wird Studierenden zunächst Einschreibungen, Foren und Downloadordner für die testweise Nutzung bereitstellen. OPAL ist die zentrale Lernplattform der sächsischen Hochschulen und wird von fast 70.000 Studierenden und Mitarbeitern der Hochschulen genutzt.


Quelle: bps-system.de




Neue Online-Artikel zu MOOCs


Das E-Journal „The International Review of Research in Open and Distance Learning” (IRRODL) veröffentlichte kürzlich eine frei zugängliche Sonderausgabe zu Massive Open Online Courses (MOOCs) und der aktuellen Forschung zum Thema. Ein Artikel auf netzpiloten.de beschäftigt sich zudem mit neuen Entwicklungen bei der ECTS-Anerkennung von MOOCs. Außerdem befasste sich der RBB jüngst mit „MOOCs in Brandenburg”, während das ARD-alpha Campusmagazin einen „Selbstversuch mit MOOCs” wagte und die Kurse im Campus Interview thematisierte.


Quelle: irrodl.org, netzpiloten.de, rbb-online.de, br.de




EuGH-Beschluss zum Einbetten fremder Inhalte


Ein aktueller Beschluss des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) stellt klar, dass das Einbetten fremder Inhalte in der Regel keine Urheberrechtsverletzung darstellt. Zuvor hatte der Gerichtshof entschieden, dass Verlinkungen von den Rechteinhabern nicht erlaubt werden müssen, wenn damit kein neues Publikum eröffnet wird. Ähnliches gilt laut irights.info nun auch für das Einbetten, „soweit das betreffende Werk weder für ein neues Publikum noch nach einem speziellen technischen Verfahren wiedergegeben wird, das sich von demjenigen der ursprünglichen Wiedergabe unterscheidet.”


Quelle: irights.info

Sie möchten in die Hochschulnews?
Die Redaktion freut sich über Post an feedback@e-teaching.org.

Link zur Quelle des Artikels: http://www.e-teaching.org/news/eteaching_blog/blogentry.2014-10-30.8568171154/et_showEntries?permaLink=1414665856

Veröffentlicht unter NotizBlog – e-teaching.org | Hinterlasse einen Kommentar

OER-Broschüre von iRights.Lab aktualisiert




BMBF startet Förderprogramm für digitale Medien in der beruflichen Bildung


Bis zum 25. Januar nimmt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Projektskizzen für das neue Förderverfahren für digitale Medien in der beruflichen Bildung an. „Übergreifendes Ziel […] ist es, in der beruflichen Aus- und Weiterbildung neue Bildungskonzepte durch den sinnvollen Einsatz digitaler Medien zu etablieren”, so heißt es in der Bekanntmachung. Antragsberechtigt sind die für die Aus- und Weiterbildung zuständigen Sozialpartner, Bildungsträger, überbetriebliche Ausbildungszentren, Kammern und Berufsverbände, Forschungsinstitute/Hochschulen sowie kleine und mittlere Unternehmen.


Quelle: bmbf.de




Leipziger Hochschule beteiligt Studierende an E-Learning-Konzept


Studierende der Wirtschaftsinformatik entwickeln im Rahmen eines neuen E-Learning-Konzeptes der Hochschule für Telekommunikation Leipzig (HtFL) E-Learning-Ressourcen, die anschließend von anderen Studierenden genutzt werden können. Dahinter steht der Gedanke, dass gerade Studierende der Wirtschaftsinformatik über das zur Konzeption von E-Learning-Angeboten nötige interdisziplinäre Wissen verfügen. Das erste Produkt des „Student2Student”-Konzepts ist die Plattform VBA@HtFL, die bereits zur Einführung in die Programmierung eingesetzt wird und große Resonanz erhält.


Quelle: idw-online.de




Studierendensurvey: Höhere Zufriedenheit an Hochschulen


Der kürzlich von Bildungsministerin Johanna Wanka vorgestellte 12. Studierendensurvey liefert aktuelle Ergebnisse zu Einstellungen und Situation deutscher Studierender. Von ihrem Studium versprechen sich diese vor allem einen sicheren, interessanten Arbeitsplatz und ein hohes Einkommen. Rund Zweidrittel der Befragten beurteilen Aufbau und Struktur ihres Studiengangs positiv und fast Dreiviertel studieren gern – mehr als noch vor einigen Jahren. Aber auch ein sinkendes politisches Interesse der Studierenden ist festzustellen. Der Survey wurde im Wintersemester 2012/13 mit rund 5000 Befragten durchgeführt und dient der Evaluierung der Hochschulpolitik.


Quelle: bmbf.de




OPAL bietet neue Mobilseite


Die sächsische Lernplattform OPAL ist ab dem 29. Oktober 2014 auch mit mobilen Endgeräten nutzbar und bietet unter anderem ein responsives, mobilfähiges Design. Die Beta-Version der Mobilseite wird Studierenden zunächst Einschreibungen, Foren und Downloadordner für die testweise Nutzung bereitstellen. OPAL ist die zentrale Lernplattform der sächsischen Hochschulen und wird von fast 70.000 Studierenden und Mitarbeitern der Hochschulen genutzt.


Quelle: bps-system.de




Neue Online-Artikel zu MOOCs


Das E-Journal „The International Review of Research in Open and Distance Learning” (IRRODL) veröffentlichte kürzlich eine frei zugängliche Sonderausgabe zu Massive Open Online Courses (MOOCs) und der aktuellen Forschung zum Thema. Ein Artikel auf netzpiloten.de beschäftigt sich zudem mit neuen Entwicklungen bei der ECTS-Anerkennung von MOOCs. Außerdem befasste sich der RBB jüngst mit „MOOCs in Brandenburg”, während das ARD-alpha Campusmagazin einen „Selbstversuch mit MOOCs” wagte und die Kurse im Campus Interview thematisierte.


Quelle: irrodl.org, netzpiloten.de, rbb-online.de, br.de




EuGH-Beschluss zum Einbetten fremder Inhalte


Ein aktueller Beschluss des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) stellt klar, dass das Einbetten fremder Inhalte in der Regel keine Urheberrechtsverletzung darstellt. Zuvor hatte der Gerichtshof entschieden, dass Verlinkungen von den Rechteinhabern nicht erlaubt werden müssen, wenn damit kein neues Publikum eröffnet wird. Ähnliches gilt laut irights.info nun auch für das Einbetten, „soweit das betreffende Werk weder für ein neues Publikum noch nach einem speziellen technischen Verfahren wiedergegeben wird, das sich von demjenigen der ursprünglichen Wiedergabe unterscheidet.”


Quelle: irights.info

Sie möchten in die Hochschulnews?
Die Redaktion freut sich über Post an feedback@e-teaching.org.

Link zur Quelle des Artikels: http://www.e-teaching.org/news/eteaching_blog/blogentry.2014-10-30.5537144885/et_showEntries?permaLink=1414663553

Veröffentlicht unter NotizBlog – e-teaching.org | Hinterlasse einen Kommentar

[publication] Cloud-based service for eBooks using EPUB under the Aspect of Learning Analytics






Our contribution to 8th International Symposium on Embedded Multicore/Manycore SoCs on “Cloud-based service for eBooks using EPUB under the Aspect of Learning Analytics” is now online available.

Abstract:

Building a cloud-based e-learning platform using the approach of the research field of learning analytics is the overall goal of this research study. With the strengths of a cloud service it is possible to add value to the learning process for all stakeholders. With such a solution, the process of collecting, analyzing and interpreting data becomes rather easily.
This research study aims to introduce a novel platform to generate interactive e-books. In order to create digitalized forms of exercise books for primary school children, additional features have to be added to gain acceptance by such an idea. The evolution of new e-book standards as EPUB in its version 3.0 makes it possible to generate those additional features. The developments of the platform as well as each interactive exercise, which can be done are described in detail. Finally the weakness and the strength of the approach is discussed. The study concluded that the approach offers huge potential for tomorrow’s learning behaviors

Reference: Ebner, M., Prettenthaler, C., Hamada, M. (2014) Cloud-based service for eBooks using EPUB under the Aspect of Learning Analytics, Proceedings of IEEE 8th International Symposium on Embedded Multicore/Manycore SoCs, pp. 116-122



Link zur Quelle des Artikels: http://feedproxy.google.com/~r/elearning_tugraz/~3/IvWtbsWcbwE/7534

Veröffentlicht unter e-Learning Blog – Martin Ebner | Hinterlasse einen Kommentar

[video] Berechnung konvexer Hüllen






Im Rahmem meines Seminars “Technology Enhanced Learning” wurden von den Studierenden Lernvideos erstellt, die einfach einmal die Möglichkeit des Bewegtbildes ausloten sollten. Das zweite von vier Videos widmet sich der Berechnung konvexer Hüllen:



Link zur Quelle des Artikels: http://feedproxy.google.com/~r/elearning_tugraz/~3/9uaLHwZPRaY/7430

Veröffentlicht unter e-Learning Blog – Martin Ebner | Hinterlasse einen Kommentar

Sag mal, wie geht das?


Sag mal, wie geht das?

Posted on 28 October 2014 by jrobes


Eine kurze Fallstudie, im brand eins-Stil erzählt: Die Erste Bank in Österreich hat Alt und Jung zusammengebracht. In Workshops, die “Entdeckungsreise Web 2.0″ hießen und in denen die üblichen Rollen von Mentor und Mentee vertauscht wurden. Der Hintergrund:

“Die Erste Bank setzt seit 2012 stark auf Onlinebanking. Um zu verhindern, dass die Berater nicht weiterhelfen können, wenn Kunden beispielsweise Nachfragen zu Apps haben, stattete die Bank die Mitarbeiter mit Smartphones aus. Dass sich im Laufe der Zeit alle selbst mit den Funktionen vertraut machen würden, erwies sich jedoch als Irrglaube. Vor allem ältere Führungskräfte nutzten die Geräte so wie zuvor ihre alten Mobiltelefone: hauptsächlich zum Telefonieren. Statt für Schulungen nun externe Fachleute zu beauftragen, setzte die Bank auf ihre hauseigenen Smartphone-Experten: die Lehrlinge und Berufsanfänger.”

Der Artikel erzählt flüssig, lässt auch kritischen Stimmen Raum, will allerdings etwas zu viel: Reverse Mentoring, vier Generationen am Arbeitsplatz, Diversity, digitale Transformation von Unternehmen. Trotzdem lesenswert.
Sarah Mühlberger, brand eins, 09/2014

Popularity: 1% [?]





Link zur Quelle des Artikels: http://www.weiterbildungsblog.de/2014/10/28/sag-mal-wie-geht-das/

Veröffentlicht unter Weiterbildungsblog – Jochen Robes | Hinterlasse einen Kommentar

Adding knowledge cafés to the repertoire of knowledge sharing techniques


Adding knowledge cafés to the repertoire of knowledge sharing techniques

Posted on 28 October 2014 by jrobes


Dieser Artikel soll in einigen Tagen hinter einer Bezahlschranke verschwinden, von daher zögere ich etwas, ihn hier zu verlinken. Aber er bietet eine nützliche und komprimierte Übersicht über die Methode “Knowledge Café”, die sich ja in jüngster Zeit großer Beliebtheit erfreut. Die Autoren stellen zuerst Knowledge Cafés in eine Reihe weiterer, bekannter Methoden des “Knowledge Sharing”, 13 insgesamt. Hier könnte man anmerken, dass neuere, netzgestützte Formate wie Jams, Twitter Chats oder Hackathons etwas zu kurz kommen. Dann wurde eine kleine Auswahl von Experten gebeten, die Methode selbst einzuschätzen. Ihre Rückmeldungen wurden in Kapiteln zu “Guidelines”, “Vorteile”, “Herausforderungen” und “Erfolge” zusammengefasst. Schließlich wurden die Experten aufgefordert, noch kurz auf ähnliche Formate hinzuweisen, wie z.B. das World Café. Wie gesagt, eine empfehlenswerte Handreichung.

“A knowledge café can be defined as a process where individuals with a similar interest or problem get together in order to interact with one another, first in small groups and then as one unit in order to resolve a problem or to gain better understanding […]. Knowledge cafés are characterised by the following components: a guest speaker who speaks for 5-30 min, an open-ended question which serves as the basis for conversation, small groups of four to five that discuss the topic of the café and finally a large feedback session […].”
Pheladi T. Lefika und Martie A. Mearns, International Journal of Information Management, Vol. 35, Issue 1, February 2015, S. 26-32 (via David Gurteen)

Popularity: 1% [?]





Link zur Quelle des Artikels: http://www.weiterbildungsblog.de/2014/10/28/adding-knowledge-cafes-to-the-repertoire-of-knowledge-sharing-techniques/

Veröffentlicht unter Weiterbildungsblog – Jochen Robes | Hinterlasse einen Kommentar

“Coole Fotos mit dem Smartphone” – Die digitale Version der Broschüre vom Lächelprojekt






Und hier die digitale Version der Broschüre, die im Projekt “Lächeln in der Kurstadt” entstanden ist. Beim BIMS e.V. gibt es noch ein paar Druckexemplare! Danke an Werner Moser (pixelcreatures.at) für den tollen Workshop und die Unterstützung bei der Broschüre!

Autoren: Werner Moser | www.pixelcreatures.at
und Sandra Schön | BIMS e.V.

Fotos: Kinder beim Lächeln-Workshop, Werner Moser, Pixabay

Lizenzbedingung:
CC BY BIMS e.V. und Pixelcreatures https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/
Wir bedanken uns bei den Autoren auf den Webseiten von makeusofit.com, lifehacker.com und natürlich den Kindern, die uns bei der Zusammenstellung inspirierten und unterstützten. Die Broschüre ist im Rahmen des Projekts „Lächeln in der Kurstadt“ unter der Leitung des gemeinnützigen BIMS e.V.(in Kooperation mit der TU Graz) entstanden und wurde von der Initiative „Ich kann was!“ (Deutsche Telekom) finanziell unterstützt.



Link zur Quelle des Artikels: http://feedproxy.google.com/~r/elearning_tugraz/~3/Pkw4vc6wCWE/7416

Veröffentlicht unter e-Learning Blog – Martin Ebner | Hinterlasse einen Kommentar