Herzlich Willkommen

IT-Learning ist ein Meta-Blog mit dem Ziel der Spiegelung der einflussreichsten deutschsprachigen E-Learning-Blogs!
Als Blog-Aggregator konzipiert, liefert die Seite eine permanente Auswahl an Beiträgen rund um das Lernen und Lehren mit Neuen Medien. Die gelisteten Beiträge werden automatisiert über den öffentlich zugänglichen RSS-Feed des jeweiligen Blogs erfasst und Kategorisiert. Ziel des Meta-Blogs ist eine Übersicht zu den Themen der deutschsprachigen E-Learning-Szene zu liefern, sowie Trends und Meinungen zu identifizieren. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Nutzung und Recherche.

Veröffentlicht unter Information | Hinterlasse einen Kommentar

Wikimedia-Salon "J=Journals. Welche Form des wissenschaftlichen Publizierens setzt sich durch?"

“Publish or perish,” so das Mantra des akademischen Kapitalismus. Wenn es auch nicht im wortwörtlichen Sinne um Leben und Tod geht, so stehen Forscherinnen und Forscher dennoch unter dem Druck, die eigene Forschung möglichst wirkmächtig publik zu machen. In den 1990er Jahren begann die elektronische Online-Publikation langsam, die Veröffentlichung in Printmedien abzulösen. Gleichzeitig ebneten die Open Source-Bewegungen den Weg zu Open Access – dem Prinzip des freien Zugangs zu wissenschaftlichen Informationen. Heute sind frei über das Internet zugängliche Publikationen fester Bestandteil der Wissenschaftslandschaft. So ist die an der Anzahl veröffentlichter Artikel gemessene größte wissenschaftliche Fachzeitschrift seit einigen Jahren PLOS One – eine ausschließlich online verfügbare Zeitschrift, die sich dem Open Access verpflichtet hat. Die gemeinsame Stoßrichtung scheint klar: Hin zu einer offeneren Wissenschaft.

Doch bei der Frage nach der konkreten Ausgestaltung frei zugänglicher Publikationsformen gehen die Vorstellungen auseinander. Das Ziel dieser Diskussion ist es, konkurrierende Open Access Modelle zu erklären, Beispiele zu erkunden und folgende Fragen anzugehen: Wie sieht gute und nachhaltige Open Access-Praxis aus? Braucht Open Access besondere Maßnahmen, um die wissenschaftliche Qualität hochzuhalten? Wie können Open Access-Publikationen gefördert werden? Wie können für Forschende stärkere Anreize für das offene Publizieren geschaffen werden? Und wie steht es um die Open Access-Bewegung der deutschen Wissenschaftslandschaft im europäischen Vergleich? Der Wikimedia-Salon lädt zur Diksussion dieser und weiterer Fragen ein.

Wikimedia Deutschland buchstabiert unter dem Prinzip “Das ABC des Freien Wissens” Fragen zur vernetzten Gesellschaft durch. Im Vordergrund stehen Themen und Konzepte, die zur freien Wissenserstellung und -verbreitung wichtig sind.

Das Konzept: Nach einem Input folgt eine moderierte Podiumsdiskussion, danach gibt es frei lizenzierte Musik und Getränke. Zu jeder Veranstaltung wird ein korrespondierender künstlerischer Beitrag gezeigt.

Die Veranstaltung findet am 03.09.2015 bei Wikimedia Deutschland e.V. in Berlin statt. Sie beginnt um 18:30 Uhr und wird online übertragen. Danach steht die Aufzeichnung zur Verfügung.

Zur Webseite der Veranstaltung.

Link zur Quelle des Artikels: https://www.e-teaching.org/news/eteaching_blog/wikimedia-salon-j-journals-welche-form-des-wissenschaftlichen-publizierens-setzt-sich-durch-blog

Veröffentlicht unter NotizBlog – e-teaching.org | Hinterlasse einen Kommentar

[presentation] Inverse Blended Learning bei „Gratis Online Lernen“ #gmw15 #imoox






Heute darf ich auf der GMW 2015 Konferenz in München die Ergebnisse zum MOOC “Gratis Online Lernen” vorstellen. Spannend was sich dann doch so alles ergeben hat mit dem Inverse-Blended-Learning-Ansatz. Hier einmal die Folien dazu:



Link zur Quelle des Artikels: http://feedproxy.google.com/~r/elearning_tugraz/~3/u7bqJt1jcKk/8266

Veröffentlicht unter e-Learning Blog – Martin Ebner | Hinterlasse einen Kommentar

BTU Cottbus-Senftenberg sucht Projektmitarbeiter/in für eLearning und Mediendidaktik.

Gesucht wir eine Projektmitarbeiter/in für eLearning und Mediendidaktik (Akademische/r Mitarbeiter/in) befristet bis zum 31.03.2018, 50 v.H. E 13 TV-L

Die Projektmitarbeiterin / der Projektmitarbeiter stellt im ESF-finanzierten Projekt „Aufbau eines Zentrums für Studierendengewinnung und Studienvorbereitung (College)“ die
mediendidaktische, konzeptionelle und bildungstechnologische wissenschaftlich fundierte Unterstützung für eLearning und eAssessment. Dazu gehören insbesondere:

  • Konzeptionelle Entwicklung von eLearning-basierten Lehr- und Lernszenarien für die
    Lehrangebote des College
  • Mediendidaktische wissenschaftlich fundierte Beratung und Unterstützung für
    Dozentinnen und Dozenten bei der fachlichen Konzeption und Implementierung
    von eLearning- und Blended Learning – Szenarien
  • Mediendidaktische und technologische Unterstützung der Dozentinnen und Dozenten
    bei der Entwicklung und Umsetzung von digitalen Lehr- und Lernmodulen sowie
    eAssessment-Modulen unter Einsatz geeigneter Systeme und Plattformen und unter
    Berücksichtigung der jeweiligen Fachdidaktik einschließlich der Konzeption und Durchführung
    von Schulungen-, Informationsmaßnahmen, Workshops und anderen Formaten
    (in Präsenz- und Onlineform).
  • Fachliche Betreuung und Unterstützung der Dozentinnen und Dozenten sowie der
    College-Studierenden beim effektiven Einsatz der unterstützenden IT-Plattformen,
    -Anwendungen und -Werkzeuge; insbesondere beim Einsatz der Lernplattform „moodle“

Die Ausschreibung finden Sie auf der Webseite der Hochschule.

Link zur Quelle des Artikels: https://www.e-teaching.org/news/eteaching_blog/btu-cottbus-senftenberg-sucht-projektmitarbeiter-in-fuer-elearning-und-mediendidaktik

Veröffentlicht unter NotizBlog – e-teaching.org | Hinterlasse einen Kommentar

IBS-Fachtagung "Barrierefreie Hochschullehre"

In sechs Workshops besteht die Gelegenheit zum produktiven Erfahrungsaustausch. Die Tagung soll zur Klärung der Anforderungen an eine barrierefreie Hochschullehre beitragen, Beispiele guter Praxis sichtbar machen sowie Forschungs- und Handlungsbedarfe aufzeigen.

Die Fachtagung richtet sich an Beauftragte und Berater/innen für Studierende mit Behinderungen, Mitarbeiter/innen hochschuldidaktischer Einrichtungen sowie Verbände und Forschende im Bereich der Hochschuldidaktik.

Mehr Informationen erhalten Sie auf der Webseite der Tagung.

Diese und weitere Termine finden Sie auch im e-teaching.org- Veranstaltungskalender.

Link zur Quelle des Artikels: https://www.e-teaching.org/news/eteaching_blog/ibs-fachtagung-barrierefreie-hochschullehre-blog

Veröffentlicht unter NotizBlog – e-teaching.org | Hinterlasse einen Kommentar

Workshopbericht von der GMW15

Oft sind es scheinbare Kleinigkeiten, an denen Versuche straucheln, in der Hochschullehre mit digitalen Medien zu arbeiten. Vielfach handelt es sich dabei um Probleme, die über die Grenzen der Fachkulturen hinweg auftreten und für die daher hochschulweite Lösungen entwickelt werden sollten – oder für die es pfiffige „kleine“ Lösungen gibt. Ausgerichtet wurde der Workshop von drei Mitgliedern der Themengruppe „Innovationen in Lern- und Prüfungsszenarien“ des Hochschulforums Digitalisierung. Schon im Vorfeld haben wir zur Sammlung von Hürden und vielleicht auch Lösungsansätzen per Internet eingeladen.

Aus dieser Sammlung, aus eigenen Erfahrungen und aus einer Lektüre der GMW-Tagungsbände der vergangenen Jahre speiste sich unser Einstieg in den Workshop, aufgeteilt in die Kategorien Technik, Kultur (Fehler-Kultur, Lern-und-Lehrkultur, Fachkultur), Organisation und Recht.

Lösungen für alle Hindernisse wurden im Workshop nicht gefunden – aber die Diskussion geht weiter, und zwar:

im Hochschulforum Digitalisierung und auf e-teaching.org in der facebook-Gruppe

Machen Sie mit!

Hier geht es zum vollständigen Workshopbericht

Link zur Quelle des Artikels: https://www.e-teaching.org/news/eteaching_blog/workshopbericht-von-der-gmw15-kleine-hindernisse-nicht-zu-huerden-werden-lassen

Veröffentlicht unter NotizBlog – e-teaching.org | Hinterlasse einen Kommentar

Bildungschancen für Flüchtlinge in Deutschland – ein Überblick. Ein neues Dossier des Deutschen Bildungsservers informiert über Grundlagen für Asylsuchende und ihre Möglichkeiten in den einzelnen Bildungsbereichen

Bildungschancen für Flüchtlinge in Deutschland – ein Überblick. Ein neues Dossier des Deutschen Bildungsservers informiert über Grundlagen für Asylsuchende und ihre Möglichkeiten in den einzelnen Bildungsbereichen


<!–

–>

02.09.2015 Hirschmann Beitrag in der Kategorie Allgemein, Berufliche Weiterbildung, Berufsbildung, Bildung, Bildungspolitik, Bildungsportal, Chancengleichheit, Diskussion, Erwachsenenbildung, Fachinformation, Flüchtling, Frühkindliche Bildung, Grundschule, Hochschule, Inklusive Bildung, Internationalisierung, Jugendhilfe, Jugendschutz, Kinderarmut, Kinderbetreuung, Leseförderung, Lesekompetenz, Politik, Schule, Weiterbildung | Kommentieren » |



Plakat: Flüchtling ist kein Beruf

Die vielen Flüchtlinge, die derzeit nach Deutschland kommen, stellen die gesamte Gesellschaft vor große Herausforderungen. Eine Schlüsselrolle kommt dabei dem Bildungswesen zu. Denn Bildung eröffnet den Zufluchtsuchenden – darunter viele Kinder und Jugendliche – neue Chancen und erleichtert die Integration. Doch wie sind Fragen der Bildung von Flüchtlingen in Deutschland eigentlich geregelt, welche Möglichkeiten bieten sich ihnen in den einzelnen Bildungsbereichen und welche grundlegenden Übersichten und unterstützenden Materialien gibt es?
Antworten auf diese Fragen gibt ein neues Dossier des Deutschen Bildungsservers. Interessierte erhalten einen systematischen und redaktionell aufbereiteten Überblick über Online-Quellen zu dem Thema.

Eingangs verlinkt das Dossier auf verschiedene Basisinformationen zu Asyl in Deutschland – zu rechtlichen Grundlagen und zum Verfahren, zu aktuellen Zahlen und relevanten Institutionen. Anschließend befasst sich die Informationssammlung eingehend mit den unterschiedlichen Bildungsbereichen: Die Leserinnen und Leser erfahren unter anderem mehr zur Betreuung von Flüchtlingskindern in Kitas, zur Umsetzung des Rechts auf Schule in den einzelnen Bundesländern, zu Unterrichtsmaterialien rund um die Themen Migration, Flucht und Asyl, zu Förderinitiativen, die den Flüchtlingen den Zugang zu Ausbildung und Studium erleichtern sollen, sowie zum Einstieg in den Arbeitsmarkt und zur Sozialarbeit mit jungen, oft unbegleiteten Asylsuchenden.
Nicht zuletzt können die Nutzerinnen und Nutzer über das Dossier eine Suche nach Fort- und Weiterbildungen für Fachkräfte und Flüchtlinge in der Metasuchmaschine InfoWeb Weiterbildung aufrufen.

Internetadresse des Dossiers:
www.bildungsserver.de/Fluechtlinge-in-Deutschland-Bildungsaspekte-im-Fokus-11422.html

Der Deutsche Bildungsserver ist der zentrale Internet-Wegweiser zum Bildungssystem und wird als Gemeinschaftsservice von Bund und Ländern im Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) koordiniert.

Kontakt:
Dossier: Andrea Völkerling, voelkerling@dipf.de
Presse: Philip Stirm, stirm@dipf.de
 





Verfolgen Sie alle Kommentare auf diesen Eintrag im
RSS 2.0-Feed.

Sie können einen Kommentar eingeben oder ein Trackback von Ihrer Seite erstellen.







<!–

AddThis Social Bookmark Button

–>

  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • <!–

  • Mr.Wong-Logo
  • –>

  • Delicious-Logo





Verwandte Beiträge zu diesem Artikel

  • » Diskussion um Ausbildung für Flüchtlinge: Bund-Länder-Vereinbarung vom 18.06.15 kommt nicht allen Erwartungen entgegen
  • » Aufzeichnung von ununi.tv: Graswurzelbewegung trifft Bildungspolitik – Diskussion zu den BMBF-geförderten OER-Projekten
  • » Welche Infrastrukturen braucht Deutschland für freie Bildungsmedien? BMBF vergibt Auftrag für Machbarkeitsstudie an den am DIPF koordinierten Deutschen Bildungsserver – Das Learning Lab der Universität Duisburg Essen kooperiert dabei mit dem Deutschen Bildungsserver
  • » Die OER Whitepaper für Weiterbildung und Hochschule sind online!
  • » 4. Mai 2015 in Berlin: Podiumsdiskussion anlässlich der Veröffentlichung der Whitepaper: Open Educational Resources in Hochschule und Weiterbildung
  • Link zur Quelle des Artikels: http://blog.bildungsserver.de/?p=3379

    Veröffentlicht unter Bildungsserver Blog | Hinterlasse einen Kommentar

    Zertifikatskurs bietet E-Learning-Überblick

    Im Rahmen dieses vier Monate dauernden Kurses werden umfassende Kompetenzen im Bereich eLearning, Mediendidaktik und eLearning-Projektmanagement aufgebaut und die Teilnehmenden befähigt, eigenständig Bildungsangebote mit neuen Medien zu planen, webdidaktisch umzusetzen, zu leiten und zu begleiten. Die Teilnehmenden erhalten die Möglichkeit, konkrete Projekte aus ihrem eigenen Tätigkeitsbereich mit der Unterstützung von qualifizierten Experten zu planen und zu verwirklichen. Angesprochen sind Bildungs- und Personalverantwortliche, Ausbilder, Lehr- und Leitungspersonen in Firmen, Verwaltungen und Bildungsinstitutionen aller Stufen (Hochschulen, Gymnasien, Berufsschulen, Volksschulen, private Bildungseinrichtungen), Personal- und Organisationsentwickler, Projektleiter von E-Learning-Projekten, Unternehmensberater, IKT-Verantwortliche bzw. Mitarbeitende aus IT-Abteilungen, die E-Learning-Aufgaben übernehmen.

    Der Kurs besteht aus zehn Präsenzterminen in Luzern, sowie von Dozierenden betreuten Online-Lektionen. Die Studienleistungen entsprechen 20 ECTS. Die Gebühren für das Zertifikat belaufen sich auf 7.000 CHF.

    Alle weiteren Details finden Sie auf der Webseite des IKF. Bei Fragen können Sie das IKF per Telefon (041/211 04 73) oder E-Mail (info@ikf.ch) kontaktieren.

    Diese und andere interessante Weiterbildungen finden Sie auch in unserer Weiterbildungsübersicht.

    Link zur Quelle des Artikels: https://www.e-teaching.org/news/eteaching_blog/zertifikatskurs-bietet-e-learning-ueberblick

    Veröffentlicht unter NotizBlog – e-teaching.org | Hinterlasse einen Kommentar

    [presentation] Design für eine Plattform zum Schreibenlernen im Grundschulalter #LearningAnalytics #gmw15 #delfi15






    Im Rahmen eines Learning-Analytics-Workshops bei der Delfi 2015 in München habe ich erstmals die Idee unseres EU-Projektes IDeRBlog dargestellt. Hier gibt es nachträglich noch die Folien dazu, die Publikation folgt:



    Link zur Quelle des Artikels: http://feedproxy.google.com/~r/elearning_tugraz/~3/V4ljOwrBOrs/8262

    Veröffentlicht unter e-Learning Blog – Martin Ebner | Hinterlasse einen Kommentar

    Toxcore jetzt unterstützen!

    Link zur Quelle des Artikels: http://www.tschlotfeldt.de/ts-blog/1430-toxcore-jetzt-unterst-tzen

    Veröffentlicht unter E-Learning-Blog – Tim Schlotfeldt | Hinterlasse einen Kommentar

    Hochschule Landshut schreibt Medieninformatik-Stelle für neues Videozentrum aus

    Im Rahmen des Projekts „Digitales-Studieren.Bayern“ schaffen die Hochschulen Landshut und München ein neuartiges berufsbegleitendes Studienangebot für qualifizierte Berufstätige und Personen mit Familienpflichten in hochschulfernen Regionen. Im neu zu entwickelnden Studienangebot, anfänglich im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen, werden tutoriell betreute Online-Phasen mit der Nutzung eigens eingerichteter Lernorte in der Region verknüpft. Die Hochschule Landshut übernimmt in dem Verbundprojekt die inhaltliche und medientechnische Umsetzung des Studienganges. Dafür wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein/e Medieninformatiker/in gesucht.

    Die Aufgaben umfassen insbesondere:

    • die Erstellung eines Medienkonzeptes für den neuen Weiterbildungsstudiengang „Wirtschaftsingenieurwesen“, der zu großen Teilen digital angeboten werden soll
    • die Planung und spätere Betreuung eines neuen Aufzeichnungsraumes für Videoproduktionen
    • die Erstellung und Bearbeitung von Videoproduktionen
    • die Administration der Serverinfrastruktur zur Bereitstellung von Vorlesungsaufzeichnungen und –übertragungen (Opencast Matterhorn) sowie deren Integration in bestehende Hochschulsysteme (Moodle, ggf, Stud.IP)
    • eine aktive Mitwirkung an der Fortentwicklung des Medienkonzeptes der Hochschule

    Für diese Tätigkeit wird ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom, Bachelor oder Master) im Bereich der Medieninformatik, Medientechnik oder einer vergleichbaren Fachrichtung sowie mehrjährige (Berufs-)Erfahrung vorausgesetzt. Gute Kenntnisse in der Nutzung von Videobearbeitungssystemen und deren Verknüpfung mit einer Medienserverinfrastruktur werden erwartet. Erfahrungen in der Erstellung von E-Learning-Elementen sowie der Pflege und Fortentwicklung von Lernplattformen wie Moodle und Stud.IP sind von Vorteil.

    Die Bewerbungsfrist endet am 14. September 2015. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der vollständigen Stellenausschreibung.

    Link zur Quelle des Artikels: https://www.e-teaching.org/news/eteaching_blog/hochschule-landshut-schreibt-medieninformatik-stelle-fuer-neues-videozentrum-aus

    Veröffentlicht unter NotizBlog – e-teaching.org | Hinterlasse einen Kommentar