Herzlich Willkommen

IT-Learning ist ein Meta-Blog mit dem Ziel der Spiegelung der einflussreichsten deutschsprachigen E-Learning-Blogs!
Als Blog-Aggregator konzipiert, liefert die Seite eine permanente Auswahl an Beiträgen rund um das Lernen und Lehren mit Neuen Medien. Die gelisteten Beiträge werden automatisiert über den öffentlich zugänglichen RSS-Feed des jeweiligen Blogs erfasst und Kategorisiert. Ziel des Meta-Blogs ist eine Übersicht zu den Themen der deutschsprachigen E-Learning-Szene zu liefern, sowie Trends und Meinungen zu identifizieren. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Nutzung und Recherche.

Veröffentlicht unter Information | Hinterlasse einen Kommentar

Stellenausschreibung: W3-Professur an der TUM School of Education, München



Aus dem Ausschreibungstext:

Full Professorship ‘Teaching and Learning with Digital Media’

Digital media open up an exciting range of new possibilities to enhance instruction, reach special audiences and make targeted improvements to the quality of learning. As such, this
professorship holds key significance within the scope of TUM’s digitalization strategy, in which teaching and learning with digital media plays a central role, not only within the field of
secondary education and teacher training but in higher education and continued study, as well. In the area of research, the professorship will contribute solid knowledge of teaching/learning
arrangements and how to effectively structure them. This professorship is to support the development of innovative teaching concepts using digital media at TUM. In teaching, the successful
candidate will support students in teacher training programs in the use of digital media for instruction.

We are looking for a scholar of distinction with a high international reputation in teaching and learning with digital media. Applicants must demonstrate pertinent, internationally recognized
contributions to research on the prerequisites for and possibilities of teaching and learning with digital media. Experience in the conceptual development and implementation of digital learning
and teaching environments, preferably in an interdisciplinary context, is desired. Candidates should have successfully acquired third-party funding in this field. [...]

Teaching assignments include courses in the subject area and the basic courses offered by the department as well as courses for other academic TUM departments.

Prerequisites for this position are a university degree, a doctoral degree, teaching skills at university level, and additional academic achievements (according to Art. 7 and Art. 10 III
BayHSchPG). Candidates for this position should be aged 51 or under at the time of appointment; exceptions to this rule might be possible. The ability to teach in English is a prerequisite for
TUM Professors. [...]”


Bewerbungsfrist: Fr., 03.10.2014

Kontakt: dekanat@edu.tum.de

Weitere Details entnehmen Sie bitte der kompletten
Stellenausschreibung.

Link zur Quelle des Artikels: http://www.e-teaching.org/news/eteaching_blog/blogentry.2014-08-29.2538436942/et_showEntries?permaLink=1409305253

Veröffentlicht unter NotizBlog – e-teaching.org | Hinterlasse einen Kommentar

Call for Abstracts: Hochschulwege 2015



Aus dem Ausschreibungstext:

„Diese öffentliche Ausschreibung einer Vorstudie steht im Rahmen der Technologiefolgen-Abschätzung: ‚MOOC bald auf der politischen Agenda? Standortbestimmung und
Perspektiven.’

Inhalte:

Die Vorstudie wird die Grundlage zur Entscheidung bilden, inwiefern diese Thematik durch TA-SWISS weiterverfolgt werden soll. Sie hat daher folgende inhaltliche Fragen zu beantworten:

  • Welches ist das reelle – aktuelle und künftige – Ausmass des Phänomens MOOC in der Schweiz sowie weltweit und was sind dessen wichtigste Merkmale?
  • Wer sind die beteiligten Akteure und welches ist ihre Motivation (international und in der Schweiz)?
  • Welchen positiven / negativen Einfluss haben die MOOC auf die Schweizer Bildungslandschaft? Wie lassen sie sich in das heutige System integrieren?
  • Welche Rolle spielt die eidgenössische und kantonale Politik bei den MOOC? Muss der rechtliche Rahmen, der die Bildung in der Schweiz reglementiert,
    angepasst und/oder ausgebaut werden? Sind weitere Aspekte zu berücksichtigen?

Anforderungen an die Bieter:

Die Offerte ist in französischer, deutscher und/oder englischer Sprache zu verfassen und muss detaillierte Informationen zu folgenden Punkten enthalten:

  • Ausführliche Darlegung der Untersuchungsmethode (empirisches Vorgehen)
  • Genauer Terminplan der einzelnen Projektetappen.
  • Eingehende Untersuchung der Grundsatzfragen. Anhand dieser Fragen wird sich feststellen lassen, ob das Thema MOOC in den Aufgabenbereich von TA-SWISS
    fällt und somit zur Erfüllung von dessen Auftrag beiträgt (Beratung der Politik).


Ausschreibungstext:

Die Vorstudie soll einen generellen Einblick in die Entwicklungen im Bereich der MOOC geben und deren künftige Entwicklung analysieren, mit Fokus
auf die Chancen und Risiken für höhere Bildung und Fortbildung. Dabei ist insbesondere zwischen den erklärten Zielen der MOOC-Projektträger und der
Realität der angebotenen Kurse zu unterscheiden.

Auf dieser Grundlage soll die Vorstudie anschliessend darauf eingehen, welche Aspekte im Rahmen einer interdisziplinären TA-Studie angegangen werden
müssten. Es geht somit darum darzulegen, wie eine TA-Studie realisiert werden kann, welche Entwicklungen vertiefte Forschungsarbeit verdienen und
schliesslich unter welchen Bedingungen eine derartige Studie durchgeführt werden kann.

Die von TA-SWISS ausgeschriebene Vorstudie soll in erster Linie Aufschluss darüber geben, ob das Thema MOOC aus der Optik der
Technologiefolgen-Abschätzung (TA) genügend relevante Fragestellungen aufwirft, um die Durchführung eine interdisziplinäre TA-Expertenstudie zu
rechtfertigen.

Einreichen der Dossiers:

Die Offerten sind an folgende Adresse zu senden (im PDF-Format): info@ta-swiss.ch.

Wir empfehlen einen Umfang von ca. 15-30 Seiten (ohne Anhänge).

Einreichefrist ist der 15. Oktober 2014.

Bekanntgabe des Vergabeentscheides: Ende November 2014

Beginn der Durchführung: Dezember 2014 (eventuell später, zu diskutieren)

Projektdauer: max. 8 Monate

Kontakt: Zentrum für Technologiefolgen-Abschätzung TA-SWISS, Bern

Telefon: +41 31 3109960, Fax +41 31 3109961

E-Mail: info@ta-swiss.ch

Alle weiteren Details entnehmen Sie bitte der
kompletten Ausschreibung.

Link zur Quelle des Artikels: http://www.e-teaching.org/news/eteaching_blog/blogentry.2014-08-29.3836369919/et_showEntries?permaLink=1409301383

Veröffentlicht unter NotizBlog – e-teaching.org | Hinterlasse einen Kommentar

EU-Projekt ruft MOOC-Anbieter zur Mitwirkung auf



Aus dem Ausschreibungstext:

„Diese öffentliche Ausschreibung einer Vorstudie steht im Rahmen der Technologiefolgen-Abschätzung: ‚MOOC bald auf der politischen Agenda? Standortbestimmung und
Perspektiven.’

Inhalte:

Die Vorstudie wird die Grundlage zur Entscheidung bilden, inwiefern diese Thematik durch TA-SWISS weiterverfolgt werden soll. Sie hat daher folgende inhaltliche Fragen zu beantworten:

  • Welches ist das reelle – aktuelle und künftige – Ausmass des Phänomens MOOC in der Schweiz sowie weltweit und was sind dessen wichtigste Merkmale?
  • Wer sind die beteiligten Akteure und welches ist ihre Motivation (international und in der Schweiz)?
  • Welchen positiven / negativen Einfluss haben die MOOC auf die Schweizer Bildungslandschaft? Wie lassen sie sich in das heutige System integrieren?
  • Welche Rolle spielt die eidgenössische und kantonale Politik bei den MOOC? Muss der rechtliche Rahmen, der die Bildung in der Schweiz reglementiert,
    angepasst und/oder ausgebaut werden? Sind weitere Aspekte zu berücksichtigen?

Anforderungen an die Bieter:

Die Offerte ist in französischer, deutscher und/oder englischer Sprache zu verfassen und muss detaillierte Informationen zu folgenden Punkten enthalten:

  • Ausführliche Darlegung der Untersuchungsmethode (empirisches Vorgehen)
  • Genauer Terminplan der einzelnen Projektetappen.
  • Eingehende Untersuchung der Grundsatzfragen. Anhand dieser Fragen wird sich feststellen lassen, ob das Thema MOOC in den Aufgabenbereich von TA-SWISS
    fällt und somit zur Erfüllung von dessen Auftrag beiträgt (Beratung der Politik).


Ausschreibungstext:

Die Vorstudie soll einen generellen Einblick in die Entwicklungen im Bereich der MOOC geben und deren künftige Entwicklung analysieren, mit Fokus
auf die Chancen und Risiken für höhere Bildung und Fortbildung. Dabei ist insbesondere zwischen den erklärten Zielen der MOOC-Projektträger und der
Realität der angebotenen Kurse zu unterscheiden.

Auf dieser Grundlage soll die Vorstudie anschliessend darauf eingehen, welche Aspekte im Rahmen einer interdisziplinären TA-Studie angegangen werden
müssten. Es geht somit darum darzulegen, wie eine TA-Studie realisiert werden kann, welche Entwicklungen vertiefte Forschungsarbeit verdienen und
schliesslich unter welchen Bedingungen eine derartige Studie durchgeführt werden kann.

Die von TA-SWISS ausgeschriebene Vorstudie soll in erster Linie Aufschluss darüber geben, ob das Thema MOOC aus der Optik der
Technologiefolgen-Abschätzung (TA) genügend relevante Fragestellungen aufwirft, um die Durchführung eine interdisziplinäre TA-Expertenstudie zu
rechtfertigen.

Einreichen der Dossiers:

Die Offerten sind an folgende Adresse zu senden (im PDF-Format): info@ta-swiss.ch.

Wir empfehlen einen Umfang von ca. 15-30 Seiten (ohne Anhänge).

Einreichefrist ist der 15. Oktober 2014.

Bekanntgabe des Vergabeentscheides: Ende November 2014

Beginn der Durchführung: Dezember 2014 (eventuell später, zu diskutieren)

Projektdauer: max. 8 Monate

Kontakt: Zentrum für Technologiefolgen-Abschätzung TA-SWISS, Bern

Telefon: +41 31 3109960, Fax +41 31 3109961

E-Mail: info@ta-swiss.ch

Alle weiteren Details entnehmen Sie bitte der
kompletten Ausschreibung.

Link zur Quelle des Artikels: http://www.e-teaching.org/news/eteaching_blog/blogentry.2014-08-29.9877406338/et_showEntries?permaLink=1409299987

Veröffentlicht unter NotizBlog – e-teaching.org | Hinterlasse einen Kommentar

[publication] How Open Content Servers Can Be Made Beneficial for Learning and Education






OER and open content is of course also a technical challenges. Here are some suggestions by Sandra Schön, Nicolai Scerbakov and me.

Abstract:

The development of Open Educational Resources (OER) is necessary for the classroom of tomorrow. Especially in Central Europe the copyright law does not allow the use of not-licensed content located in the Internet for educational purposes. Therefore different projects and initiatives started to provide Internet platforms with free educational resources or links to such resources. For educators as well as learners searching for open content on several platforms can be very exhausting. In this publication we present a first prototype for mobile devices that allow users to find open educational resources in minutes. In the discussion, benefits and handicaps of the approach are pointed out. The research work shows that the application supports the daily life of teachers and learners.

Reference: Ebner, Martin; Scerbakov, Nicolai & Schön, Sandra (2014). How open content servers an be made beneficial for learning and teaching. In: Transactions on Internet Research, vol.10, no.2 , pp. 26-30



Link zur Quelle des Artikels: http://feedproxy.google.com/~r/elearning_tugraz/~3/eDGq8z-af5c/7387

Veröffentlicht unter e-Learning Blog – Martin Ebner | Hinterlasse einen Kommentar

Stellenausschreibung im Bereich Mediendidaktik und Weiterbildung an der TU Berlin



Aus dem Ausschreibungstext:

„Diese öffentliche Ausschreibung einer Vorstudie steht im Rahmen der Technologiefolgen-Abschätzung: ‚MOOC bald auf der politischen Agenda? Standortbestimmung und
Perspektiven.’

Inhalte:

Die Vorstudie wird die Grundlage zur Entscheidung bilden, inwiefern diese Thematik durch TA-SWISS weiterverfolgt werden soll. Sie hat daher folgende inhaltliche Fragen zu beantworten:

  • Welches ist das reelle – aktuelle und künftige – Ausmass des Phänomens MOOC in der Schweiz sowie weltweit und was sind dessen wichtigste Merkmale?
  • Wer sind die beteiligten Akteure und welches ist ihre Motivation (international und in der Schweiz)?
  • Welchen positiven / negativen Einfluss haben die MOOC auf die Schweizer Bildungslandschaft? Wie lassen sie sich in das heutige System integrieren?
  • Welche Rolle spielt die eidgenössische und kantonale Politik bei den MOOC? Muss der rechtliche Rahmen, der die Bildung in der Schweiz reglementiert,
    angepasst und/oder ausgebaut werden? Sind weitere Aspekte zu berücksichtigen?

Anforderungen an die Bieter:

Die Offerte ist in französischer, deutscher und/oder englischer Sprache zu verfassen und muss detaillierte Informationen zu folgenden Punkten enthalten:

  • Ausführliche Darlegung der Untersuchungsmethode (empirisches Vorgehen)
  • Genauer Terminplan der einzelnen Projektetappen.
  • Eingehende Untersuchung der Grundsatzfragen. Anhand dieser Fragen wird sich feststellen lassen, ob das Thema MOOC in den Aufgabenbereich von TA-SWISS
    fällt und somit zur Erfüllung von dessen Auftrag beiträgt (Beratung der Politik).


Ausschreibungstext:

Die Vorstudie soll einen generellen Einblick in die Entwicklungen im Bereich der MOOC geben und deren künftige Entwicklung analysieren, mit Fokus
auf die Chancen und Risiken für höhere Bildung und Fortbildung. Dabei ist insbesondere zwischen den erklärten Zielen der MOOC-Projektträger und der
Realität der angebotenen Kurse zu unterscheiden.

Auf dieser Grundlage soll die Vorstudie anschliessend darauf eingehen, welche Aspekte im Rahmen einer interdisziplinären TA-Studie angegangen werden
müssten. Es geht somit darum darzulegen, wie eine TA-Studie realisiert werden kann, welche Entwicklungen vertiefte Forschungsarbeit verdienen und
schliesslich unter welchen Bedingungen eine derartige Studie durchgeführt werden kann.

Die von TA-SWISS ausgeschriebene Vorstudie soll in erster Linie Aufschluss darüber geben, ob das Thema MOOC aus der Optik der
Technologiefolgen-Abschätzung (TA) genügend relevante Fragestellungen aufwirft, um die Durchführung eine interdisziplinäre TA-Expertenstudie zu
rechtfertigen.

Einreichen der Dossiers:

Die Offerten sind an folgende Adresse zu senden (im PDF-Format): info@ta-swiss.ch.

Wir empfehlen einen Umfang von ca. 15-30 Seiten (ohne Anhänge).

Einreichefrist ist der 15. Oktober 2014.

Bekanntgabe des Vergabeentscheides: Ende November 2014

Beginn der Durchführung: Dezember 2014 (eventuell später, zu diskutieren)

Projektdauer: max. 8 Monate

Kontakt: Zentrum für Technologiefolgen-Abschätzung TA-SWISS, Bern

Telefon: +41 31 3109960, Fax +41 31 3109961

E-Mail: info@ta-swiss.ch

Alle weiteren Details entnehmen Sie bitte der
kompletten Ausschreibung.

Link zur Quelle des Artikels: http://www.e-teaching.org/news/eteaching_blog/blogentry.2014-08-28.2544589108/et_showEntries?permaLink=1409236254

Veröffentlicht unter NotizBlog – e-teaching.org | Hinterlasse einen Kommentar

[publication] The TU Graz E-book Strategy: from Content Management to Online Mutliple Device Usage






My first publication with the title “The TU Graz E-book Strategy: from Content Management to Online Mutliple Device Usage” I did for a workshop in russian language is now online available.

Abstract:

This paper presents an authoring tool for creating content for teaching and learning purposes at universities in the meaning of e-learning2.0, named the ABC- Manager. The paper focuses on the advantages of the tool as well as its didactical background. The current use of the ABC-Manager as an integrated part of the e- learning strategy of Graz University of Technology especially in the face of its online version, the e-book platform of the learning management system in use called TU Graz TeachCenter.

Reference: Ebner M., Nagler W., Wiesenhofer K., Scerbakov N., 2014, The TU Graz E-book Strategy: from Content Management to Online Mutliple Device Usage, Непрерывное образование в общеевропейском образовательном пространстве (workshop proceedings), Dr. Ihar Sazonau int. al. (Ed.). 5th International Workshop on Lifelong Learning within European Framework, Mogilev 2014, 154-161. Belarusian-Russian University (Mogilev, Belarus). ISBN 978-985-492-131-0



Link zur Quelle des Artikels: http://feedproxy.google.com/~r/elearning_tugraz/~3/YqxjezVEppA/7172

Veröffentlicht unter e-Learning Blog – Martin Ebner | Hinterlasse einen Kommentar

#icebucketchallenge – die @mons7 hat mich "erwischt"

Link zur Quelle des Artikels: http://trainingkonzepte.blogspot.com/2014/08/icebucketchallenge-die-mons7-hat-mich.html

Veröffentlicht unter training-konzepte – Ellen Trude | Hinterlasse einen Kommentar

Ausschreibung: Studie zur Bedeutung von MOOCs in der Schweiz



Aus dem Ausschreibungstext:

„Diese öffentliche Ausschreibung einer Vorstudie steht im Rahmen der Technologiefolgen-Abschätzung: ‚MOOC bald auf der politischen Agenda? Standortbestimmung und
Perspektiven.’

Inhalte:

Die Vorstudie wird die Grundlage zur Entscheidung bilden, inwiefern diese Thematik durch TA-SWISS weiterverfolgt werden soll. Sie hat daher folgende inhaltliche Fragen zu beantworten:

  • Welches ist das reelle – aktuelle und künftige – Ausmass des Phänomens MOOC in der Schweiz sowie weltweit und was sind dessen wichtigste Merkmale?
  • Wer sind die beteiligten Akteure und welches ist ihre Motivation (international und in der Schweiz)?
  • Welchen positiven / negativen Einfluss haben die MOOC auf die Schweizer Bildungslandschaft? Wie lassen sie sich in das heutige System integrieren?
  • Welche Rolle spielt die eidgenössische und kantonale Politik bei den MOOC? Muss der rechtliche Rahmen, der die Bildung in der Schweiz reglementiert,
    angepasst und/oder ausgebaut werden? Sind weitere Aspekte zu berücksichtigen?

Anforderungen an die Bieter:

Die Offerte ist in französischer, deutscher und/oder englischer Sprache zu verfassen und muss detaillierte Informationen zu folgenden Punkten enthalten:

  • Ausführliche Darlegung der Untersuchungsmethode (empirisches Vorgehen)
  • Genauer Terminplan der einzelnen Projektetappen.
  • Eingehende Untersuchung der Grundsatzfragen. Anhand dieser Fragen wird sich feststellen lassen, ob das Thema MOOC in den Aufgabenbereich von TA-SWISS
    fällt und somit zur Erfüllung von dessen Auftrag beiträgt (Beratung der Politik).


Ausschreibungstext:

Die Vorstudie soll einen generellen Einblick in die Entwicklungen im Bereich der MOOC geben und deren künftige Entwicklung analysieren, mit Fokus
auf die Chancen und Risiken für höhere Bildung und Fortbildung. Dabei ist insbesondere zwischen den erklärten Zielen der MOOC-Projektträger und der
Realität der angebotenen Kurse zu unterscheiden.

Auf dieser Grundlage soll die Vorstudie anschliessend darauf eingehen, welche Aspekte im Rahmen einer interdisziplinären TA-Studie angegangen werden
müssten. Es geht somit darum darzulegen, wie eine TA-Studie realisiert werden kann, welche Entwicklungen vertiefte Forschungsarbeit verdienen und
schliesslich unter welchen Bedingungen eine derartige Studie durchgeführt werden kann.

Die von TA-SWISS ausgeschriebene Vorstudie soll in erster Linie Aufschluss darüber geben, ob das Thema MOOC aus der Optik der
Technologiefolgen-Abschätzung (TA) genügend relevante Fragestellungen aufwirft, um die Durchführung eine interdisziplinäre TA-Expertenstudie zu
rechtfertigen.

Einreichen der Dossiers:

Die Offerten sind an folgende Adresse zu senden (im PDF-Format): info@ta-swiss.ch.

Wir empfehlen einen Umfang von ca. 15-30 Seiten (ohne Anhänge).

Einreichefrist ist der 15. Oktober 2014.

Bekanntgabe des Vergabeentscheides: Ende November 2014

Beginn der Durchführung: Dezember 2014 (eventuell später, zu diskutieren)

Projektdauer: max. 8 Monate

Kontakt: Zentrum für Technologiefolgen-Abschätzung TA-SWISS, Bern

Telefon: +41 31 3109960, Fax +41 31 3109961

E-Mail: info@ta-swiss.ch

Alle weiteren Details entnehmen Sie bitte der
kompletten Ausschreibung.

Link zur Quelle des Artikels: http://www.e-teaching.org/news/eteaching_blog/blogentry.2014-08-27.2398824260/et_showEntries?permaLink=1409139239

Veröffentlicht unter NotizBlog – e-teaching.org | Hinterlasse einen Kommentar

[pictures] The Maker Movement. Implications of new digital gadgets, fabrication tools and spaces for creative learning and teaching






In our article “The Maker Movement. Implications of new digital gadgets, fabrication tools and spaces for creative learning and teaching” the figures are available in bad quality – here are the originals, under CC BY:

Bildschirmfoto 2014-07-04 um 23.30.00

Reference: Schön, Sandra; Ebner, Martin & Kurma, Swapna (2014). The Maker Movement. Implications of new digital gadgets, fabrication tools and spaces for creative learning and teaching. In: eLearning Papers, 39, July 2014, pp.14-25., URL: http://www.openeducationeuropa.eu/en/article/Learning-in-cyber-physical-worlds_In-depth_39_2?paper=145315



Link zur Quelle des Artikels: http://feedproxy.google.com/~r/elearning_tugraz/~3/TPF3G0I4wVw/7381

Veröffentlicht unter e-Learning Blog – Martin Ebner | Hinterlasse einen Kommentar

Veranstaltungshinweis: Workshop „Fit für OER!” in Berlin



Die Pädagogische Hochschule Thurgau (PHTG) bildet Lehrpersonen für alle Stufen aus, vom Kindergarten über die Primarschule und die Sekundarstufe I bis hin zur Maturitätsschule. Zu den Kernaufgaben der PHTG gehören zudem die Weiterbildung der amtierenden Lehrerinnen und Lehrer in der Volksschule sowie die Forschung und Entwicklung im Bildungsbereich.

Gesucht wird ein/e
E-Learning-Mitarbeiter/in (80%).

Zu den Aufgaben gehören:

  • Konzeption von Lernumgebungen mit Nutzung digitaler Medien für die Aus- und Weiterbildung
  • Mediendidaktische Beratung und Weiterbildung von Dozierenden
  • Produktion von digitalen „Lernobjekten” innerhalb des LMS ILIAS
  • Beratung und Schulung von Dozierenden und Studierenden in Nutzung und Einsatz von ILIAS und Mahara
  • Mitarbeit bei der Weiterentwicklung der Dienstleistungen

Zu den Voraussetzungen zählen u.a.:

  • Hochschulabschluss im Bereich Erziehungswissenschaft/Pädagogik mit (medien-)didaktischer Qualifikation
  • Vorzugsweise Ausbildung und Erfahrung als Volksschullehrperson
  • Einschlägige Berufserfahrung im Bereich E-Learning an einer Hochschule
  • Erfahrung in der Arbeit mit einem LMS, namentlich ILIAS und Mahara
  • Hervorragende Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit sowie Kundenorientierung
  • Bereitschaft zur stetigen formellen und informellen Weiterbildung


Auskünfte über die Stelle erteilt Ihnen gerne Daniel Labhart, Leiter E-Learning a.i., unter der Telefonnummer +41 (0)71 678 57 78 oder per Mail: daniel.labhart@phtg.ch.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 15. September 2014 an die Pädagogische Hochschule Thurgau, Personalbüro, Nathalie Schmid, Unterer Schulweg 3, CH-8280 Kreuzlingen 2 oder per Mail an: bewerbung@phtg.ch.

Weitere Details entnehmen Sie bitte der ausführlichen
Stellenausschreibung.

Link zur Quelle des Artikels: http://www.e-teaching.org/news/eteaching_blog/blogentry.2014-08-26.9055452025/et_showEntries?permaLink=1409048905

Veröffentlicht unter NotizBlog – e-teaching.org | Hinterlasse einen Kommentar